| 00.00 Uhr

Schwimmen
"Synchronies" des TSV holen neun NRW-Medaillen

Solingen. Bei den NRW-Meisterschaften im Synchronschwimmen räumten die Starter des TSV Aufderhöhe ab: Bei 13 Küren holten die 25 Aktiven je drei Mal Gold, Silber und Bronze. Vor allem die D-Jugend sorgte für die Medaillenflut, allein Lorena Reils erreichte bei vier Starts vier Podiumsplätze: Bronze im Solo, Silber im Duett mit Marie Franco sowie mit der Gruppe und der Kombination je Gold. Letztere holte zum sechsten Mal in Folge den Titel. Die weiteren TSV-Starter hier waren Maya Gajewski, Kathrina Neumann, Elisa Wiese, Emma Hennböle, Kim Ohanessian, Clara Schubert, Lotta Mecklenburg, Marie Leduc und Lija Scharkin.

In der C-Jugend gab es Bronze für Cindy Martins im Solo, Silber im Duett für Nelli Rennich und Merit Elias. Das Trio holte mit Leni Schmitz, Johanna Hohmann und Kristina Neumann Gold in der Gruppe, die Besetzung Alina Lütke, Franziska Tesche, Aleyna Alpdogan, Carolin Buschhaus und Giulia Notaro holte Bronze, zudem gab es Silber in der Kombination.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: "Synchronies" des TSV holen neun NRW-Medaillen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.