| 00.00 Uhr

Tennis
Tennis-Herren des STC feiern ihren ersten Saisonsieg

Tennis: Tennis-Herren des STC feiern ihren ersten Saisonsieg
Wild entschlossen: Auch Marco Tesanovic gewann sein Einzel. FOTO: Kempner
Solingen. In der 2. Bundesliga haben die Widderter ein wichtiges Zeichen im Abstiegskampf gesetzt: Das Schlusslicht gewann 6:3 in Dorsten. Von Georg Amend

Im Abstiegskampf der 2. Tennis-Bundesliga haben die Herren des Solinger TC gestern ein wichtiges Zeichen gesetzt: Die Widderter, die vor der Partie das Schlusslicht der Liga waren, gewannen beim ebenfalls punktlosen Dorstener TC mit 6:3 (5:1). Bereits nach den Einzeln stand der erste Erfolg in dieser Spielzeit fest, einzig Torben Michaelis zog gegen Vincent Jänsch-Müller in zwei Sätzen den Kürzeren.

Der guten Stimmung im Solinger Lager tat diese Niederlage aber keinen Abbruch. "Wir sind alle richtig glücklich, dass das Match so gut gespielt und auch so gut zu Ende gebracht wurde", meinte STC-Vorsitzender Curt Mertens, der erklärte, die Platzverhältnisse seien aufgrund des Regens am Samstag schwierig gewesen: "Da muss man erst mal ins Spiel finden."

Das war mit ein Grund, warum es trotz des nach den Einzeln klaren Ergebnisses ein enges Spiel gewesen war: In drei Einzeln ging es in den entscheidenden Champions-Tiebreak, doch die Solinger zeigten Nervenstärke - Johann Willems, Nick van der Meer und Nico Mertens gewannen allesamt. Vor allem vom Niederländer van der Meer zeigte sich Mertens angetan: "Er hat im Champions-Tiebreak alle Register gezogen, mit Stops und Lob-Bällen. Das war fantastisch." Doch auch andere Spieler bekamen vom Vorsitzenden Komplimente: "Johann musste ja lange auf seinen ersten Saisonsieg warten, aber das Zutrauen und Vertrauen in ihn haben sich gelohnt. Er hat im Champions-Tiebreak sehr gut gespielt."

Nicht nur die Nummer eins und zwei des STC überzeugten, auch Gero Kretschmer an Position drei: Sein Zwei-Satz-Sieg habe sich zudem über die Plätze herumgesprochen, so Mertens, und damit die anderen Akteure beflügelt. So feierte dann auch Marco Tesanovic seinen ersten Sieg in dieser Saison. Dass im Anschluss zwei von drei Doppeln verloren gingen, störte da kaum.

Trainer Karsten Saniter war "sehr, sehr zufrieden. Nicht nur, dass wir gewonnen haben, sondern auch wie. Wir hatten enge Matches, aber die Jungs waren darauf vorbereitet und nicht innerlich überrascht, Champions-Tiebreak spielen zu müssen. Das haben sie sehr, sehr gut gemacht. Mit der Haltung können sie mit Selbstvertrauen in die nächsten Matches gehen."

Mertens war generell von Dorsten sehr angetan: "Da waren 500 Zuschauer, und es herrschte eine ganz, ganz tolle Atmosphäre. Gero wurde zum Beispiel nach seinem Spiel interviewt, wie es in Wimbledon war. Es war sehr familiär in Dorsten. Die Mannschaft hat sich dort sehr wohl gefühlt." Freilich nicht so wohl, dass sie Punkte dort gelassen hätte, denn die brauchte sie ja ebenfalls. "Das war ein sehr, sehr wichtiger Sieg", fasste Mertens zusammen und ergänzte, er habe gehört, dass der TV Espelkamp-Mittwald seine Mannschaft aus Altersgründen nach der Saison zurückziehen und bei den Herren 30 melden werde. So stünde bereits ein Absteiger fest, mindestens einer wird noch gesucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Tennis-Herren des STC feiern ihren ersten Saisonsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.