| 00.00 Uhr

Lokalsport
Topspiel für die TSG Solingen in Wuppertal

Solingen. Es ist das zweite Topspiel der Saison für die TSG Solingen. Das erste verloren die Landesliga-Basketballer gegen den TVJ Königshardt nach Verlängerung. Nun steht das Duell gegen die SW Baskets Wuppertal III an, die derzeit gemeinsam mit der TSG, Königshardt und dem TuS Hilden II an der Tabellenspitze stehen. "Das wird ein richtungsweisendes Wochenende, weil zeitgleich Königshardt auf Hilden trifft", schaut TSG-Trainer Ken Pfüller voraus.

Die Vorzeichen sind nicht optimal. Louis Färber fällt mit einer Leistenzerrung aus. Adam Jones und Dennis Mims haben aufgrund privater Verpflichtungen diese Woche nicht trainiert, und insgesamt war die Beteiligung zuletzt nicht besonders gut. "Ich habe selbst auf dem Feld gestanden am Mittwoch", berichtet Pfüller, der es aber ausschließt, am Spielbetrieb teilzunehmen. "Dafür bin ich noch nicht fit genug. Aber das werde ich ändern, und es dann wohl auch in Erwägung ziehen, mal wieder auszuhelfen." Eine gute Nachricht gab es allerdings von Maik Walosch. Der Spielmacher muss zwar am Knie operiert werden, ist derzeit aber schmerzfrei und will unbedingt spielen. "Er hat natürlich enormen Trainingsrückstand", weiß der Coach.

Dennoch wollen die Solinger die Partie unbedingt gewinnen. "Wir müssen auch mal ein Spitzenspiel siegreich gestalten", zeigt sich der Trainer kämpferisch. Die Wuppertaler sind allerdings in bester Verfassung. Sie haben erst eine Begegnung verloren und mussten in dieser auf ihren besten Werfer verzichten. Mihal Twarog wird heute Abend aber wohl dabei sein. "Das wird ein ganz harter Brocken für uns."

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Topspiel für die TSG Solingen in Wuppertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.