| 00.00 Uhr

Basketball
TSG-Basketballer drehen im letzten Viertel auf

Basketball: TSG-Basketballer drehen im letzten Viertel auf
Dzemal Selimovic erzielte bei seinem Debüt 16 Punkte. FOTO: Köhlen
Solingen. TSG Solingen - SG Langenfeld 66:47 (16:17, 16:20, 16:14, 18:6). Den ersten Schritt zum Aufstieg hat Basketball-Landesligist TSG Solingen gegen die SG Langenfeld gemacht. Allerdings benötigten die Gastgeber lange, um die Kontrolle der Partie zu übernehmen. Erst im letzten Viertel setzten sie sich nach einer Taktikumstellung durch.

Drei Durchgänge lang versuchten es die Solinger mit einer Ganzfeldpresse. Doch anstatt zu vielen Ballgewinnen zu kommen, erhielten die Langenfelder einige Freiwürfe. "Bei jedem Kontakt haben wir das Foul bekommen. Nach dem dritten Durchgang habe ich aufgegeben", sagte Ken Pfüller. Der Trainer stellte auf eine Zonenverteidigung um und hatte prompt Erfolg. Den knappen Rückstand holten die Solinger schnell auf und erarbeiteten sich eine Führung von 20 Punkten. "Wir hatten plötzlich auch keine Probleme mehr, unser Spiel nach vorne aufzuziehen", berichtete Pfüller.

Großartig agierte in dieser Phase Dzemal Selimovic. Der Zugang erzielte die Mehrzahl seiner 16 Zähler im letzten Durchgang. Ein weiterer Neuer agierte ebenfalls überragend. Niklas Perry markierte bei seinem Debüt 21 Punkte. Dennis Mims musste seine herausragenden Qualitäten noch nicht zeigen. Das Zusammenspiel mit dem Center hat noch nicht so funktioniert, wie Pfüller sich das in Zukunft wünscht.

TSG: N. Perry (21), Selimovic (16), Walosch (7), Koc (6), Haller (4), Hoffmann (4), Färber (3), Krause (3), Mims (2), M. Perry, Borck, Buchmüller.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: TSG-Basketballer drehen im letzten Viertel auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.