| 00.00 Uhr

Basketball
TSG rechnet mit einem deutlichen Sieg in Langenfeld

Solingen. Die Rückrunde in der Basketball-Landesliga beginnt. Zwar hat die TSG Solingen zwei Mal verloren, doch sie kann nach wie vor aus eigener Kraft aufsteigen. Dazu wird allerdings ein Erfolg bei Spitzenreiter TVJ Königshardt nötig sein. Zunächst gilt es aber, im letzten Spiel des Kalenderjahres einen weiteren Pflichtsieg einzufahren. Die Solinger sind zu Gast bei der SG Langenfeld, gegen die sie bereits im Hinspiel mit 66:57 geschlagen haben. "Das Ding müssen wir gewinnen", stellt Trainer Ken Pfüller klar. "Schon das Hinspiel hätten wir deutlicher gestalten können, aber da habe ich viel ausprobieren lassen, obwohl es nicht so richtig funktioniert hat.

" Von derartigen Experimenten hat sich der Coach nun gelöst. "Nachdem es bei der BG Kamp-Lintfort III schiefgelaufen ist, haben wir uns intern darauf geeinigt, dass ein möglichst hoher Sieg absolute Priorität hat." Deshalb rechnet Pfüller mit einem klareren Erfolg als zu Saisonbeginn, schließlich haben die Langenfelder erst drei Mal in dieser Spielzeit gewonnen. Dazu kommt, dass die TSG heute keine personellen Probleme erwartet. Der gesamte Kader ist fit und einsatzbereit. Nur Adam Jones befindet sich noch in seiner amerikanischen Heimat und wird erst in gut einer Woche in Solingen zurückerwartet.

"Deshalb werde ich selbst auch nicht wieder spielen", sagt der Coach, der am vergangenen Wochenende erstmals wieder zum Einsatz kam und sich sehr treffsicher präsentierte. "Ich mache das nur, wenn ich meine Form weiterhin verbessere und in ganz, ganz wichtigen Spielen, wenn Not am Mann ist."

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: TSG rechnet mit einem deutlichen Sieg in Langenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.