| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV ist wieder ein guter Gastgeber

Solingen. Der SV DITIB zeigt beim Sommercup in Aufderhöhe zwei Gesichter. Der OFC wird Dritter beim TuSpo-Cup in Richrath. Von Michael Tesch

Der diesjährige Sommercup des TSV Aufderhöhe begann gleich mit einem Paukenschlag. Zum Auftakt des einwöchigen Vorbereitungsturniers für Mannschaften aus der Bezirks- und Kreisliga A fertigte der VfB Solingen den Klassenkonkurrenten SV DITIB mit 5:0 ab. "Mir standen am Freitagabend nur sieben Spieler zur Verfügung. Wir wollten das Turnierspiel aber nicht absagen, also haben wir herumtelefoniert und waren dann froh, dass wir Samstag Hilfe aus der Zweiten erhalten haben", erklärte DITIB-Coach Frank Sippli die deutliche Niederlage.

Ganz anders präsentierte sich die Elf vom Weyersberg am zweiten Turniertag gegen den Ausrichter TSV. Mit 6:0 siegte die Sippli-Truppe gegen über weite Strecken überforderte Aufderhöher - und das trotz der Einsätze der beiden Oberliga-erfahrenen Zugänge Nils Esslinger und Tobias Bergen (SF Baumberg). Doch auch für diese Schlappe gab es Gründe, denn TSV-Trainer Karsten Ditscheid hatte aus seinem Kader zwei Mannschaften zusammengestellt, damit nach der Absage des BSC Union alle Spiele ausgetragen werden konnten. Und diese zweite Mannschaft der Aufderhöher sicherte sich in der Vorrundengruppe 2 bereits sechs Punkte - durch jeweils 3:1-Siege über die SG Vatanspor und den FC Britannia.

Doch nicht nur der BSC Union hatte für den Sommercup 2016 abgesagt, auch der Sportring Solingen verzichtete auf eine Teilnahme. Für die Höscheider konnte Turnierleiter Yorik Heiber aber den OFC Solingen gewinnen. Der allerdings auch beim TuSpo-Cup in Richrath gemeldet war. Nach der 1:2-Niederlage im Halbfinale gegen den 1. FC Monheim III gewann der OFC Samstag das kleine Finale um Platz drei gegen die Reserve der Sportfreunde Baumberg mit 6:0. Monheim sicherte sich anschließend durch einen 7:6-Erfolg im Elfmeterschießen gegen den Lohausener SV den Turniersieg.

Auch bei seinem ersten Auftritt in Aufderhöhe gestern zeigte der OFC gegen den allerdings nicht in Bestbesetzung spielenden VfB Solingen eine gute Leistung. Nach der Führung der Ohligser kurz nach der Halbzeit gelang den Bavertern nur noch der Ausgleich. Und da beide Teams ihre Chancen auf den Siegtreffer vergaben, blieb es bei der Punkteteilung.

Zwar hatte der BSC Union in Aufderhöhe abgesagt, nicht aber beim Sparda-Cup des GSV Langenfeld. Hier gab es für die Mannschaft von Trainer Necati Ebrem zum Turnierauftakt eine 2:3-Niederlage gegen den Ausrichter. Es folgten ein 4:0 über den SV Hilden sowie ein 0:0 gegen den Post SV. Die Elf von der Ritterstraße war mit einem 2:0 über den SV Hilden Nord gestartet. Dem Sieg folgte eine 0:1-Niederlage gegen den GSV.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV ist wieder ein guter Gastgeber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.