| 00.00 Uhr

Wasserball
Wasserballer feiern Zweitliga-Doppelsieg

Solingen. Die SGW Solingen/Wuppertal bleibt mit 14:4- und 14:7-Erfolgen auf Erfolgskurs.

Formsache war der 14:4-Erfolg der SGW Solingen/Wuppertal gegen den SV Rheinhausen am Samstag. Doch der gestrige 14:7-Sieg beim SV Krefeld 72 II unterstreicht die starke Form der Bergischen Wasserballer. "Das war ein starkes Spiel von uns", meinte Trainer Tim Focke, der seine Mannschaft sonst immer recht kritisch beäugt. Obwohl die Krefelder mit einigen Akteuren aus dem erweiterten Bundesliga-Kader aufliefen, "haben wir sie mit körperlicher Robustheit in den Griff bekommen." Dabei blieben die Gäste fair, so dass die Krefelder nur selten in Überzahl agieren durften.

Vor der Kür musste der Solinger Zweitligist aber gegen den SV Rheinhausen ran. Als klarer Favorit ließ die Truppe nichts anbrennen, ohne sich jedoch mit Ruhm zu bekleckern. "Wir hätten mit 20 Toren Abstand gewinnen müssen", resümierte Focke nach dem 14:4-Erfolg. "Aber wir haben uns leider dem Gegner angepasst. So ist es eben manchmal." Corvin Stiebing absolvierte eine starke Partie und erzielte drei Tore. Der Rest der Mannschaft schwamm nur mit den Duisburgern mit.

Das sah 24 Stunden später in Krefeld ganz anders aus. Focke war mit dem kompletten Team und seiner taktisch disziplinierten Leistung einverstanden. Die Gastgeber traten mit einem jüngeren und damit unerfahreneren Kader an, was die SGW konsequent ausnutzte. Mit einer variablen Pressdeckung zogen die Bergischen ihrem Kontrahenten den Zahn. Bereits zur Halbzeit führte die Truppe nach Toren von Bohumil Ondraska (3), Corvin Stiebing (2), Jure Stojanovic sowie Matz Kunz mit 7:3.

Ähnlich überzeugend ging es nach Wiederanpfiff weiter. Erneut trafen die Gäste sieben Mal, während die Bundesliga-Vertretung kurz gehalten wurde. Torhüter Uwe Körschgen profitierte am gesamten Wochenende von einer stark aufgelegten Abwehr, die gute Schüsse kaum zuließ.

SGW: Körschgen - Ondraska (1 Tor gegen Rheinhausen / 5 Tore in Krefeld), Junker (1/-), Schmalor, Willems, Offermann (1/-), Krdzevic (1/-), Hebbecker (-/4), Pogrebinski, Kunz (2/1), Stojanovic (3/2), Stiebing (3/2), Pfahl (3/-).

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserball: Wasserballer feiern Zweitliga-Doppelsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.