| 00.00 Uhr

Wasserball
Wasserballer geben Führung gegen Favoriten noch ab

Solingen. SV BW Bochum - SGW Solingen/Wuppertal 9:9 (4:2, 1:3, 0:3, 4:1). Till Rohe heißt der überragende Spieler in Reihen des SV BW Bochum. Doch auf den musste der Zweitliga-Favorit in der Partie gegen die SGW Solingen/Wuppertal verzichten. Die Bergischen Wasserballer schlugen daraus Kapital und erarbeiteten sich eine 8:5-Führung, die sie in der Schlussphase noch aus der Hand gaben und nur unentschieden spielten. "Eigentlich wäre ich mit dem Punkt zufrieden, aber nach dem Spielverlauf ist das Remis doch ein bisschen ärgerlich", meinte SGW-Coach Tim Focke.

Vincent Schmalor stand bei der SGW als Center-Verteidiger trotz seines Studiums zur Verfügung. Doch der Spieler hatte, genau wie Altstar Heiko Hindrichs, noch nicht oft mit der Mannschaft trainiert. "Deshalb stimmte die Zuordnung in der Zonenverteidigung nicht immer", sagte Focke. Trotzdem bissen sich die Gäste gut in die Partie mit zwei Toren des starken Martin Pfahl. Im zweiten Viertel holten sie einen 2:4-Rückstand auf und verwandelten diesen durch Treffer von Jure Stojanovic (2), Denis Krdzevic, Lars Hebbecker, Matz Kunz und nochmals Pfahl in eine 8:5-Führung. Die glitt der SGW im Schlussdurchgang noch aus der Hand. Auch Hebbeckers 9:8 genügte nicht, weil Bochum 39 Sekunden vor Schluss wieder ausglich. "Es war ein gutes Spiel - allerdings nicht auf Erstliga-Niveau", betonte Trainer Focke.

SGW: Körschgen, Malosevic - Ondraska, Offermann, Schmalor, Hindrichs, Krdzevic (1), Hebbecker (2), Pogrebinski, Kunz (1), Stojanovic (2), Stiebing, Pfahl (3).

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserball: Wasserballer geben Führung gegen Favoriten noch ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.