| 00.00 Uhr

Lokalsport
WMTV bleibt Langenfeld auf den Fersen

Lokalsport: WMTV bleibt Langenfeld auf den Fersen
Robert Bick (am Ball) spielte beim Sieg des STB II wie in seinen besten Tagen - dem Kreisläufer gelangen in der Bezirksliga sieben Tore. FOTO: Martin Kempner
Solingen. In der Handball-Bezirksliga gab es an diesem Wochenende aus Solinger Sicht zumeist erfreuliche Ergebnisse. Von Lars Hepp

Wald-Merscheider TV - VfL Solingen 31:26 (17:13). Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Bezirksliga-Handballern des Wald-Merscheider TV und dem Tabellenführer SG Langenfeld III geht weiter. Beide Mannschaften erledigten ihre Aufgaben vollkommen souverän - Langenfeld siegte 25:20 in Wermelskirchen - und dürften den Sprung in die Landesliga unter sich ausmachen.

WMTV-Trainer Micha Idelberger sah dennoch eine Partie mit Licht und Schatten: "Unsere Chancenverwertung war leider mangelhaft, und dazu haben wir zu viele einfache Tore kassiert." Sehr stark spielte Kapitän Patrick Schmidt auf, dem neben einer guten Abwehrleistung auch acht Tore gelangen, Linksaußen Benjamin Luhm benötigte für seine fünf Treffer nur sechs Versuche. VfL-Trainer Ingo Jacobi zeigte sich trotz der erwarteten Niederlage zufrieden: "Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir eine gute Leistung abgeliefert. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen. Die nächste Partie gegen den TV Haan II wird da sehr wichtig sein."

Ohligser TV II - TSV Aufderhöhe III 31:26 (13:13). Lange Zeit benötigten die favorisierten Ohligser, um ihrer Rolle im Nachbarschaftsduell mit den Gästen gerecht zu werden. In Halbzeit eins lag die Mannschaft von Trainer Andreas Brüser fast komplett im Rückstand. "Wir haben im zweiten Durchgang überall drauflegen können und dann die Begegnung auch verdient zu unseren Gunsten entschieden", sagte OTV-Keeper Markus Neubert. In der Abwehr verdiente sich Thomas Goertz für ein sehr engagiertes Auftreten ein Sonderlob, vorne wusste Rechtsaußen Peter Franzen mit acht Toren bei acht Versuchen zu überzeugen. "Wir haben leider den Beginn nach der Pause komplett verschlafen. Da ist der Gegner entscheidend davongezogen", meinte TSV-Pressesprecher Nino di Carlo.

Solinger TB II - ATV Hückeswagen II 31:23 (15:9). Mit dem siebten Saisonsieg hat sich der STB II im gesicherten Mittelfeld behauptet, die Partie gegen das abgeschlagene Schlusslicht war eine einseitige Angelegenheit. Besonders Routinier Robert Bick wusste zu überzeugen. Neben einer starken Abwehrleistung gelangen dem Kreisläufer sieben Tore. Auch Hendrik Nowosadtko und Fabian Hehner zählten zu den Aktivposten bei den Gastgebern.

Bergischer HC IV - TV Witzhelden 23:22 (7:12). Neue Hoffnung ist beim BHC entstanden nach dem tollen Heimsieg über den Tabellen-Achten. Dabei waren die Hausherren etwas mehr als eine Halbzeit so gut wie chancenlos, beim 8:14 (33.) sah es schon nach einer deutlichen Niederlage aus. Doch wie Phönix aus der Asche drehten die Solinger innerhalb von nur vier Minuten die Begegnung, mit einem 10:1-Zwischenspurt ging man selber in Führung. Die 3:2:1-Deckung kaufte dem TVW den Schneid ab, aus der Abwehr wurden immer wieder gute Gegenstöße gelaufen. "Ein Sieg, der über die Moral zustande kam. Damit sind wir bestens positioniert", freute sich Linksaußen Tim Jordan.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: WMTV bleibt Langenfeld auf den Fersen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.