| 00.00 Uhr

Lokalsport
WMTV patzt im Aufstiegsrennen der Bezirksliga

Solingen. Die Handballer verlieren überraschend in Wipperfürth und damit die Tabellenspitze. Die Truppe steckt in einem Tief. Von Lars Hepp

SV Wipperfürth - Wald-Merscheider TV 32:26 (19:11). Ist die Entscheidung im Titelkampf schon gefallen? In der Nachholpartie am vergangenen Donnerstag erlaubten sich die Handballer vom Wald-Merscheider TV einen kollektiven Aussetzer, der unter Umständen den Sprung in die Landesliga zunichte machen wird. Aufgrund einer, wie es Trainer Micha Idelberger formulierte, unterirdischen ersten Halbzeit war das Aufeinandertreffen beim Tabellenfünften der Bezirksliga praktisch zur Pause entschieden. "Wir haben uns zwar toll zurückgekämpft. Doch in den Phasen, wo wir die Begegnung hätten wirklich drehen können, da haben wir uns wieder zu viele Fehler erlaubt", so ein enttäuschter Idelberger, der vor allem die Einstellung und Bereitschaft seiner Spieler kritisierte.

TSV Aufderhöhe III - SV Wipperfürth 28:31 (13:15). Im Aufeinandertreffen mit dem Tabellennachbarn aus Wipperfürth mussten die Bezirksliga-Handballer vom TSV Aufderhöhe III eine ärgerliche Niederlage einstecken. "Wir haben uns einfach zu viele Fehler im Abschluss geleistet und das hat der Gegner letztlich ausgenutzt", berichtete Trainer Aki Ktenidis. Allrounder Timo Dötsch avancierte zwar mit 13 Treffern zum Mann des Tages auf Aufderhöher Seite, doch konnte auch er die Pleite nicht verhindern. Die beiden Zugänge Jim Lörcher und Chris Hölscher, die beide mal vor einigen Jahren in der BHC-A-Jugend aktiv waren und danach eine Handballpause einlegten, bringen Ktenidis in jedem Fall zusätzliche Variationsmöglichkeiten. Allerdings wird die Zeit der Integration noch etwas andauern.

ATV Hückeswagen II - Wald-Merscheider TV 19:22 (9:14). Nach der bitteren Niederlage in Wipperfürth am Donnerstag mussten die W-MTV-Handballer innerhalb kürzester Zeit ein zweites Mal antreten. Auch beim Schlusslicht in Hückeswagen tat sich die von Micha Idelberger trainierte Mannschaft recht schwer. "Wir befinden uns im Moment in einem Formtief. Hinzu kommt, dass der Kader leider geschwächt ist durch einige Ausfälle", erklärte der Übungsleiter. Immerhin brachten Timo Lemmer und Stefan Paukert eine Leistung weit über Schnitt, was für den Pflichtsieg ausreichen sollte.

VfL Solingen - TV Haan II 25:29 (12:11). Durch die dritte Niederlage in Folge rutschen die VfL-Handballer weiter in den Tabellenkeller ab. In dem Aufeinandertreffen mit dem Achten aus Haan hielt die von Ingo Jacobi trainierte Mannschaft bis Mitte der zweiten Halbzeit und dem 18:18 mit, danach schwanden bei den Hausherren einmal mehr die Kräfte. "Wir hatten diesmal wieder keinen Auswechselspieler. Von daher haben wir gegen keinen besseren Gegner die Punkte abgegeben. Einzig und allein die Kadergröße hat diesmal den Unterschied ausgemacht", betonte Jacobi. Nach der Karnevalspause geht es für den VfL ins fast schon überlebenswichtige Kellerduell zum Schlusslicht nach Hückeswagen. Dort will man mit einem Sieg wieder die Kurve nach oben bekommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: WMTV patzt im Aufstiegsrennen der Bezirksliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.