| 00.00 Uhr

Handball
WMTV und HSV III verlieren jeweils ihre Partien klar

Solingen. HSV Gräfrath III - TV Beyeröhde II (Frauen) 14:25 (5:15). Auch in der letzten Heimpartie dieser Saison standen die Verbandsliga-Handballerinnen des HSV III auf verlorenem Posten. Zu Hause gab es gegen den Tabellenfünften aus Wuppertal ein deutliches 14:25. Lediglich in der Anfangsphase hielt der Außenseiter gut mit. Acht Minuten lang fiel kein Tor, nach 13 Minuten stand es 1:3 aus Gräfrather Sicht. "Wir haben leider im Angriff einmal mehr nicht so viel zustande bekommen. Von daher geht die Niederlage auch in der Höhe in Ordnung", betonte Trainer Michael Fuchs.

SG Unitas Haan/Hildener AT - HSG W.MTV Solingen (Frauen) 17:12 (7:5). Beim Tabellenzweiten Haan/Hilden hatte die HSG W.MTV Solingen nichts zu bestellen. Aufgrund einer ganz schwachen Angriffsleistung musste sich der Tabellen-Achte recht schnell geschlagen geben. "Wir haben leider nie zu unserem Spiel gefunden und der Gegner hat seine individuellen Vorteile ausgenutzt. Zudem haben wir wieder mit unserem kleinen Kader zu kämpfen gehabt", berichtete Trainer Falk Strathmann, der einmal mehr auf etliche Spielerinnen verzichten musste.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: WMTV und HSV III verlieren jeweils ihre Partien klar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.