| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
"Zebras" gehen eine Klasse tiefer

Solingen. Die Rugbyspieler des WMTV starten in der Verbandsliga einen Neuanfang.

Dass Rugby hierzulande eine Randsportart ist, bekamen die Teams in der Regionalliga in der abgelaufenen Saison zu spüren. Nicht nur die "Zebras" des Wald-Merscheider TV hatten ein ums andere Mal zu wenig Akteure, so dass sie drei Spiele absagen mussten, sondern auch in den Play-offs zwischen den Gruppen Rheinland und Westfalen fielen drei Partien aufgrund von Spielermangel aus.

Die "Zebras" liefen als Tabellenzehnter ein, entschieden sich aber aufgrund des dezimierten Kaders, einen Neuanfang in der Verbandsliga zu wagen, da sie dort ein größeres Team stellen wollen und der Spielplan nicht so eng gesteckt ist. Dabei war die Saison zunächst gar nicht so schlecht gelaufen: Nach etwas verschlafenem Beginn mit drei Niederlagen und einem Sieg steigerten sich die WMTV-Akteure, siegten unter anderem beim Spitzenreiter aus Düsseldorf mit 20:19, und überwinterten im Mittelfeld der Liga. In Leon Merten, Alexander Mann und Eric Kunz rückten zudem Spieler aus der eigenen Jugend auf. Doch Verletzungspech und Abgänge sorgten dafür, dass es die erwähnten Spielabsagen geben musste.

Nach einem einvernehmlichen Entschluss der Abteilung geht es nun also in der Verbandsliga weiter. Dafür suchen die "Zebras" noch Mitspieler, die Interesse an dieser "kommunikativen und anspruchsvollen Teamsportart" haben. Ein Probetraining ist jeweils von 19 bis 21 Uhr dienstags an der Jahnkampfbahn oder donnerstags am Halfeshof möglich. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.wmtv.de

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: "Zebras" gehen eine Klasse tiefer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.