| 00.00 Uhr

Beachbasketball
Zwei dritte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft - mit einem kleinen Haken

Beachbasketball: Zwei dritte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft - mit einem kleinen Haken
FOTO: privat
Solingen. Beachbasketball bedeutet Spaß. Und genauso gingen es auch die beiden Solinger Mannschaften bei der Deutschen Meisterschaft in Cuxhaven an. Einen Tag vor den entscheidenden Partien bereiteten sich das Frauen-Team "Scharfe Klingen" und die Mixed-Mannschaft "Made in Solingen" am Strand schon bei einem Hobbyturnier vor. "Nach dem ersten Spiel dachte ich, das würde ich niemals durchhalten", sagte Ken Pfüller, der zum ersten Mal beim Beachbasketball dabei war.

"Es ist extrem kräfteraubend, durch den Sand zu rennen und dann auch noch abzuspringen", meinte der Basketball-Coach der TSG Solingen. "Von außen konnte man sowieso nicht werfen, weil der Wind den Ball einfach wegwehte." Entsprechend erschöpft waren Pfüller und Co. schon nach dem ersten Tag. Am zweiten sicherten sich beide Mannschaften Bronze bei der DM. Die Sache hatte nur einen kleinen Haken. Das Mixed-Team spielte in einer Dreier-Konkurrenz, bei den Frauen waren immerhin vier Teams am Start.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachbasketball: Zwei dritte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft - mit einem kleinen Haken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.