| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei Spitzenreiter aus Solingen im Nachwuchs-Handball

Solingen. Die A-Jugend-Reserve des BHC und die C-Jugend des HSV Gräfrath vergolden ihre guten Starts jeweils mit dem ersten Tabellenplatz.

Bergischer HC II - HSG Rheinbach-Wormersdorf (A-Jugend) 27:25 (11:11). Zu den positiven Überraschungen in der bisherigen Saison zählen die Nachwuchshandballer des Bergischen HC II. In der Nordrheinliga feierte die Mannschaft von Trainer Markus Beu nicht nur den vierten Sieg in Folge, gleichzeitig grüßen die Solinger auch von der Tabellenspitze. "Damit hätte ich niemals gerechnet. Und gegen Rheinbach haben wir die bislang schwächste Saisonleistung abgeliefert", gab Beu zu. Lange Zeit taten sich die BHC-Jungen gegen den Herausforderer schwer, erst nach dem 20:19 (50.) legten die Gastgeber einen Zwischenspurt auf 26:21 hin. Torhüter Liam Günzel avancierte einmal mehr zum Matchwinner, Lukas Arnold erzielte wichtige Tore für die BHC-Truppe.

HSV Gräfrath - TV Haan (B-Mädchen) 18:21 (13:10). Trotz einiger Vorteile mussten sich die jungen Handballerinnen des HSV Gräfrath im Nachbarschaftsduell dem TV Haan geschlagen geben. In der Nordrheinliga führte die von Ariane Bergfeld trainierte Mannschaft im ersten Durchgang schon mit fünf Toren. Johanna Spitzer setzte die Mitspielerinnen aus der Mitte immer wieder gut in Szene, auch Jana Kriebel feierte mit drei Toren einen gelungenen Einstand in der neuen Mannschaft. "Wir haben in der zweiten Halbzeit einfach zu viele Einzelaktionen gesucht, die Haaner Abwehr konnte sich darauf einstellen. Fünf geworfene Tore im zweiten Abschnitt sind einfach zu wenig", betonte Bergfeld.

Bergischer HC II - Neusser HV (B-Jugend) 36:23 (18:13). Mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel hat die B-II-Jugend des Bergischen HC den Sprung in die obere Tabellenhälfte der Oberliga geschafft. Die Gastgeber setzen viele Akzente durch das gut strukturierte Tempospiel, zur Pause hatte sich die Mannschaft von Trainer Christoph Rath schon deutlich abgesetzt. "Da war es auch nicht ganz so tragisch, dass wir einige Male im Abwehrbereich nicht besonders gut ausgesehen haben", meinte Rath. Ein Sonderlob gab es für den gut aufgelegten Torhüter Jan-Philipp Meisner, auch Ben Büscher und Aaron Exner aus dem Feld ragten heraus.

TG Cronenberg - Bergischer HC (C-Jugend) 24:36 (14:14). Über den ersten Saisonsieg freuten sich die BHC-Jugendhandballer in der Oberliga. Nach Schwierigkeiten in Durchgang eins steigerten sich die Gäste enorm und sorgten noch für einen Kantersieg. "Da ist der Knoten dann geplatzt, und meine Jungs haben endlich gezeigt, was in ihnen steckt", lobte Trainer Jörn Walpurges. Bitter aus Solinger Sicht war die Schulterverletzung von Linksaußen Julian Thomas, der sofort ins Krankenhaus gebracht werden musste.

HSV Gräfrath - JSG Hiesfeld/Aldenrade (C-Jugend) 32:27 (18:12). Mit dem zweiten klaren Sieg nacheinander eroberten die Oberliga-Handballer des HSV Gräfrath die Tabellenführung. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und warfen sich eine schnelle Führung heraus. Bis zur Pause hatte die von Stefan Bögel trainierte Mannschaft schon einen stattlichen Sechs-Tore-Vorsprung herausgeworfen. Torhüter Marc Piotraschke wusste mit etlichen Paraden zu überzeugen, Jonas Kämper steuerte das Angriffsspiel geschickt und erzielte insgesamt sieben Tore. Im zweiten Spielabschnitt wurde es beim 20:18 noch einmal spannend, doch mit einem Zwischenspurt auf 24:19 machten die HSV-Jungen alles klar. Tim Güldenberg und Lovis Scharfenbaum setzten viele Akzente in Durchgang zwei.

HSV Gräfrath - Neusser HV (A-Mädchen) 24:28 (12:13). Gegen den letztjährigen Jugend-Bundesligisten aus Neuss befanden sich die Gräfrather Mädchen durchaus in Reichweite zu Punkten. Der Oberligist führte noch mit 11:10, auch beim 19:21 (50.) gab es noch Hoffnung. "Wir haben in der Schlussphase leider ein paar leichte Fehler zu viel gemacht, und das hat dann schon ausgereicht", sagte Trainer Marc Riehmer, der auf einige Stammkräfte verzichten musste. Aus der B-II-Jugend empfahlen sich Johanna Bogeholz und Janine Dünn mit guten Leistungen für weitere Einsätze. Franziska Ern war mit acht Toren von der linken Außenposition die mit Abstand beste Spielerin.

DJK Adler Königshof - HSV Gräfrath II (B-Mädchen) 25:20 (13:6). Beim Tabellenführer in Krefeld standen die Oberliga-Handballerinnen des HSV Gräfrath II auf verlorenem Posten. "Wir haben schon wieder die erste Halbzeit komplett verschlafen. Daran müssen wir dringend arbeiten", betonte Trainerin Sandra Pauly. In Halbzeit zwei kämpften die Gräfrather Mädchen zwar energisch, doch spätestens beim 10:19 aus HSV-Sicht war die Begegnung gelaufen.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei Spitzenreiter aus Solingen im Nachwuchs-Handball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.