| 00.00 Uhr

Solingen
St. Clemens startet Jubiläumsjahr

Solingen. Die katholische Gemeinde feiert den 125-jährigen Geburtstag ihrer Kirche. Von Sandra Grünwald

Um das Jubiläum der Kirche St. Clemens angemessen zu feiern, hat der "Arbeitskreis 125 Jahre St. Clemens" ein vielfältiges und umfangreiches Programm zusammengestellt. Es beginnt am Sonntag nach der Festmesse zum Patrozinium mit der Eröffnung einer Ausstellung über die Geschichte des Kirchengebäudes, die von Schülern des Technischen Berufskollegs gestaltet wurde. "Hier war sehr große Recherche nötig", erzählt Gabriele Görtz, die gemeinsam mit Monika Uebel viele Stunden im Stadtarchiv zugebracht hat. Fotos, Texte und Dokumente mussten dann noch ausgewertet und ausgewählt werden. Acht großformatige Plakate sind nun entstanden, die um 13 Uhr zunächst im Clemenssaal gezeigt werden, bevor sie in der kommenden Woche in der Kirche aufgebaut werden. Danach sind sie während der Zeiten der "Offenen Kirche" zu besichtigen.

Bevor die St. Clemens-Kirche 1892 eröffnet wurde, hat es etliche Vorgängerkirchen gegeben. "Im Jahr 1000 gab es schon die erste Kirche", weiß Gabriele Görtz. Mal war die Kirche evangelisch, mal katholisch. Es war ein Architekt aus Köln, der beim Entwurf der Baupläne für die heutige Clemenskirche den Kölner Dom als Vorbild nahm. "Die ursprünglichen Türme waren 63 Meter lang", erzählt Gabriele Görtz, "genauso lang wie das Mittelschiff." Auch hierüber wird die Ausstellung informieren, genauso wie über das entsetzliche Ausmaß der Zerstörung während des Zweiten Weltkrieges. "Es stand nur noch das Gerippe, aber die Kirchenbänke waren noch heil und die Kanzel ebenfalls." Im Zuge des Wiederaufbaus ab 1947 bekam die Clemenskirche dann ihre nicht unumstrittenen Betontürme, die jetzt - pünktlich zum Jubiläum - wieder sauber und hell in den Himmel ragen. 1000 Quadratmeter Grundfläche hat die Clemenskirche und bereits im Jahr 2006 wurde sie einer umfangreichen Innensanierung unterzogen.

Die Ausstellung ist der Auftakt des Jubiläumsjahres, das natürlich auch mit Konzerten gefeiert wird. Außerdem wird ein Kirchenführer erscheinen, in dem die Kunstgegenstände und die Ausstattung der Kirche beschrieben werden. Zusätzlich soll er eine Chronik der Kirchengeschichte enthalten. Wie bei der Ausstellung werden auch hier die Schüler des Technischen Berufskollegs die Gestaltung übernehmen. Der Kirchenführer wird gegen eine Spende erhältlich sein.

"Außerdem wurde ein Film gedreht", erzählt Gabriele Görtz. Der soll im Rahmen des Pfarrfestes am 24. September 2017 gezeigt werden. Das Jubiläumsjahr der St. Clemenskirche endet am 26. November 2017 mit dem Patrozinium. Der komplette Veranstaltungskalender ist im Pastoralbüro St. Clemens an der Goerdelerstraße 80 (Tel. 22 14 80) erhältlich. Aktuelle Informationen erscheinen im "MiNor aktuell".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: St. Clemens startet Jubiläumsjahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.