| 00.00 Uhr

Solingen
Staatsanwalt stellt Verfahren wegen Volksverhetzung ein

Solingen. Im Mai erhielten verschiedene Organisationen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren - darunter auch die Initiative "Gräfrath hilft" -, die Mail einer offenkundig rechtsradikalen Gruppe. In der Mail wurden die Helfer unter Drohungen aufgefordert, ihre Aktivitäten umgehend einzustellen. Doch juristische Konsequenzen wird dies für die Urheber der Hass-Mail einstweilen nicht haben. Denn die Staatsanwaltschaft hat nun ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung eingestellt, da es nicht gelang, einen Täter zu ermitteln.

Zwar teilte die Staatswaltschaft mit, sollten sich neue Erkenntnisse zur Urheberschaft ergeben, würden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Bei "Gräfrath hilft" zeigte man sich dennoch enttäuscht. Es müsse doch möglich sein, den Verfasser der Mail zu festzustellen, hieß es gestern vonseiten der Initiative.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Staatsanwalt stellt Verfahren wegen Volksverhetzung ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.