| 00.00 Uhr

Solingen
Stadt sagt Trödelmarkt in Wald ab

Solingen. Absage steht im Zusammenhang mit Ermittlungen im Ordnungsamt. Von Martin Oberpriller

Wochenendausflügler, die für den morgigen Sonntag einen Abstecher zum Walder Marktplatz eingeplant haben, müssen umdisponieren. Denn der eigentlich vorgesehene Trödelmarkt wird nicht stattfinden, wie die Stadt Solingen gestern mitteilte.

Man habe "dem Veranstalter im Zusammenhang mit den staatsanwaltschaftlichen und internen Ermittlungen beim Stadtdienst Ordnung keine Genehmigung erteilt", hieß es am Freitagmittag in einer knappen Meldung aus dem Rathaus. Der Hintergrund: Anfang der Woche wurde ein leitender Beamter des Ordnungsamtes vom Dienst suspendiert, da ihm vorgeworfen wird, einem Security-Unternehmer aus Wuppertal Aufträge in städtischen Flüchtlingsunterkünften zugeschanzt zu haben sowie zudem Geschäftspartner dieses mutmaßlichen Komplizen gewesen zu sein. Darüber hinaus wird dem geschassten Beamten aber auch zur Last gelegt, bei der Vergabe von Konzessionen die Hand aufgehalten sowie kassiert zu haben.

Tatsächlich schlug die Verdächtigung in der Stadtverwaltung wie eine Bombe ein. Insider berichten, dass die Verunsicherung bei vielen Kollegen nach Bekanntwerden der Vorwürfe groß sei. "Immerhin haben die meisten den betroffenen Mitarbeiter seit langen Jahren gekannt", hieß es gestern aus dem Rathaus.

Die Stadt ist nach Informationen unserer Redaktion derweil darum bemüht, den möglichen Korruptionsfall in Gänze aufzuklären. So werden zurzeit etliche Bereiche des Ordnungsamtes durchleuchtet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Stadt sagt Trödelmarkt in Wald ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.