| 00.00 Uhr

Solingen
Stadtbibliothek feiert rauschendes Geburtstagsfest

Solingen: Stadtbibliothek feiert rauschendes Geburtstagsfest
In der Stadtbibliothek wurde gestern der 90. Geburtstag gefeiert - natürlich auch mit vielen Büchern. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Unter dem Motto "90 Jahre Solingen liest" bot die Bibliothek ihren Besuchern gestern ein vielseitiges Programm. Von Alexander Riedel

Immer wieder legten Besucher dicke Stapel von Büchern, CDs und DVDs auf die Kassentheke. Andere schoben sich derweil an den vollgepackten Büchertischen vorbei und stöberten nach neuen Schätzen für das heimische Regal: Vor allem der Andrang auf den Flohmarkt im Erdgeschoss der Stadtbibliothek war gewaltig. Die Einrichtung an der Mummstraße 10 feierte gestern ihren 90. Geburtstag - und ihre Betreiber ließen sich nicht lumpen: Von der interaktiven Führung über eine Verlosung bis zur Lesung der Solinger Autoren-Runde reichte das Angebot. "Wir hatten das 75-jährige Jubiläum nicht gefeiert und wollten dieses Datum jetzt einfach wieder würdigen", sagte Sylvia Heinrichs-Reinshagen, Leiterin der Bibliothek.

Deren Geschichte reicht zurück bis in den Januar 1926: Die Lesegesellschaften der Hofschaften hatten damals die Gründung der Solinger Stadtbücherei initiiert, um die Bildung im Solinger Stadtgebiet voranzubringen.

Begonnen hatte alles an der heutigen Graf-Engelbert-Straße mit 3000 Medien. "Heute haben wir mehr als 120 000", verdeutlicht Heinrichs-Reinshagen die Entwicklung der Einrichtung, zu deren Bestand längst auch eBooks und Konsolenspiele gehören. Die ziehen, neben klassischen Büchern wie zum Beispiel Krimis, auch Saban Ajdarovic regelmäßig in die Jugendbibliothek im zweiten Obergeschoss. "Ich bin häufig mit Freunden hier", verriet der 14-Jährige.

Er hatte gemeinsam mit zehn Mitstreitern auch die Verschönerung des Leseumfeldes in die eigenen Hände genommen: Im Rahmen eines Graffiti-Projekts von Künstler Eddy Peng besprühten die Jugendlichen den Aufgang zur zweiten Etage mit bunten Motiven, wie Blumen, Buchstaben - und natürlich vielen Büchern. "Das habt Ihr klasse gemacht", lobte gestern prompt ein älterer Besucher das Werk der jungen Künstler, das Eddy Peng am Samstag vervollständigte.

Auch an anderer Stelle waren Gäste der großen Geburtstagsfeier aufgerufen, ihrer eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen: In der Kinderbibliothek im Erdgeschoss leitete Künstler Stefan Seeger eine Malaktion. Die Themen ihrer Bilder gaben die Kinder dabei selbst vor. "Sie haben sich ihre Lieblingsbücher ausgesucht", erklärte Seeger. So entstanden in Malfarben, teilweise in Anlehnung an die Buchcover, Pferde, Schlösser oder auch gruselige Halloween-Motive.

Und auch die vielen kleinen Besucher selbst verwandelten sich beim Kinderschminken in Fantasiewesen. Ein weiteres Gemeinschaftsprojekt zwischen Künstlern und ihren Gästen fand zudem auf dem Bibliothektsfest seinen Abschluss: 200 Solinger waren im März auf einer Vernissage der Maler Klaus Conrads und Klaus Hartmann dazu aufgerufen, selbst einen Graphitstift zur Hand zu nehmen, und viele Linien auf eine Leinwand zu zeichnen. Das nutzten "Klaus & Klaus" als Vorlage für ein raffiniertes Ölgemälde.

Im Lichtraum der Stadtbibliothek wurde das Werk gestern zugunsten des Kinderhospizes Burgholz versteigert. 900 Euro kamen dabei für den guten Zweck zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Stadtbibliothek feiert rauschendes Geburtstagsfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.