| 00.00 Uhr

100. Geburtstag
Anneliese Plath feiert mit ihrer Familie

Solingen. So richtig will Anneliese Plath es noch nicht glauben, dass sie am heutigen Donnerstag tatsächlich ihren 100-jährigen Geburtstag feiert. Eine gewisse Skepsis ist in ihrer Mimik zu erkennen, wenn die magische hohe Zahl genannt wird.

Die Jubilarin fängt sprudelnd an zu erzählen, wenn wie sie sich an ihre unbeschwerte, sorgenfreie Kindheit erinnert. In einem kleinen Dorf in Pommern, nahe der Stadt Kolberg, ist Anneliese Plath mit sechs Geschwistern aufgewachsen. Mit einem bescheidenen Lächeln gibt sie zu, dass sie die Lieblingsenkelin ihrer Großmutter gewesen ist.

Ihren Mann hat sie kennengelernt auf einem "Vergnügen", wie man damals zu den Tanzveranstaltungen gesagt hat, und im Jahr 1939 geheiratet. Ihr einziger Sohn Eckhard kam inmitten der Kriegswirren zur Welt. Erst 1947 war die Familie Plath wieder vereint, um entfernt der alten Heimat mit Fleiß, Sparsamkeit und Verzicht eine neue Existenz in Wuppertal aufzubauen. Hier hat Anneliese Plath ihr Leben auch nach dem Tod ihres Gatten im Jahr 1998 weiterhin eigenständig bestritten.

Erst im Alter von 95 Jahren - nach einem schweren Herzinfarkt - entschied sich die Witwe ins Elisabeth-Roock-Haus nach Höhscheid zu ziehen, ganz in die Nähe ihres Sohnes. Mit ihm, der Schwiegertochter und Enkelin Lea wird der Ehrentag heute in kleinem Kreis gebührend gefeiert. Denn noch immer lässt die 100-Jährige keine Gelegenheit aus, das Leben aktiv zu gestalten.

(gra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

100. Geburtstag: Anneliese Plath feiert mit ihrer Familie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.