| 00.00 Uhr

Aktion Der Schülervertretung
August-Dicke-Schule füllt gut 60 Kartons mit Hilfsgütern

Solingen. Die täglichen Nachrichten

über die Not der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten haben die Schülervertretung (SV) des August-Dicke-Gymnasiums dazu bewegt, eine Sammelaktion von Sachspenden an der Schule ins Leben zu rufen. Dazu hat die SV Kontakt mit der Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Solingen aufgenommen, um sich zu informieren, was benötigt wird: Herrenkleidung und Schuhe, insbesondere kleinere Herrengrößen, Teenager- Kleidung, Spielzeug, Haarbürsten, Kämme, Haarspangen, -reifen, -gummis (aus hygienischen Gründen nur neu und originalverpackt).

Gesammelt wurde in dieser und in der vergangenen Woche. Nach den Worten von Schülerin Annika Schüttler hat sich die ganze Schulgemeinde engagiert: Eltern, Schüler und Lehrer, unterstützt von ADS-Hausmeister Andreas Leifeld sowie von Schulleiterin Monika Schneider.

"Beim Beladen des Lkws des Deutschen Roten Kreuzes mit den Spenden haben viele Schülerinnen und Schüler der ADS geholfen. Zusammengekommen sind circa 60 volle Kartons", teilt Annika Schüttler mit. "Das Engagement der SV wurde von allen Schulmitgliedern honoriert und unterstützt." Martina Steinhoff und Heike Busboom vom Schulsekretariat an der Schützenstraße haben beispielsweise für einen schnellen Informationsfluss unter allen Akteuren gesorgt.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion Der Schülervertretung: August-Dicke-Schule füllt gut 60 Kartons mit Hilfsgütern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.