| 00.00 Uhr

Hasseldelle
Beroma-Laden feiert Geburtstag

Solingen. Angefangen hat alles im Jahr 2006, als der Beroma-Laden in der Hasseldelle im Rahmen der Regionale 2006 gegründet wurde. Doch schon drei Jahre später stand er wieder vor dem Aus und der Bürgerverein "Wir in der Hasseldelle" wurde um Hilfe gebeten.

"Die Leute wollten, dass wir weitermachen", erinnerte sich jetzt Hans-Peter Harbecke vom Vorstand der Beroma-Genossenschaft bei der Feier zu deren zehnjährigem Bestehen am Wochenende. Allerdings sollte der Laden so betrieben werden, dass er finanziell unabhängig vom Bürgerverein ist. "Also haben wir eine Genossenschaft gegründet", so Harbecke. "und 85 Leute machten mit."

Zusammen mit einer Spende der Stadtsparkasse Solingen konnte das Gründungskapital zusammengebracht werden, um die Genossenschaft zu gründen. Allerdings sollte es eine gemeinnützige Genossenschaft werden, die Langzeitarbeitslosen einen Weg auf den "ersten Arbeitsmarkt" eröffnet. "Hier arbeiten normalerweise sieben AGH-Kräfte", sagte jetzt Hans-Peter Harbecke anlässlich der Feier. Außerdem die Marktleiterin Sibille Wuthenow und der stellvertretende Marktleiter Stephan Rüttgers.

"Wir haben seit 2009 den Umsatz verdoppelt", betonte Harbecke nicht ohne Stolz. Damit sei zumindest das Fortbestehen des Ladens vorerst gesichert. Und das wird viele Bürger in der Hasseldelle freuen, ist doch der Beroma-Laden nicht nur ein Lebensmittelladen, in dem man schnell mal seine Einkäufe erledigt, sondern auch ein Treffpunkt. Außerdem bietet er einen Lieferservice an.

"Wir liefern in ganz Solingen", sagte Harbecke, "auch manche Schulen." Und, was einzigartig ist, es gibt auch einen Holservice. "Wir holen ältere Menschen von Zuhause ab, dann können sie hier einkaufen und danach bringen wir sie wieder nach Hause", erklärte Hans-Peter Harbecke. Ein Service der vielen älteren und gehbehinderten Menschen die Möglichkeit gibt, aus den eigenen vier Wänden herauszukommen. "Dann sehen sie auch mal was anderes", sagte auch Sibille Wuthenow, die seit April 2014 Marktleiterin ist.

Schon zuvor hatte sie als Marktleiterin in großen Supermärkten gearbeitet. "Aber hier ist das viel persönlicher", erklärte sie, warum sie so gerne im Beroma-Laden arbeitet. "Es ist wie eine Familie." Und sie freut sich, dass es viele der AGH-Kräfte schaffen, wieder einen guten Job zu bekommen.

"Sie werden hier angenommen, wie sie sind und merken, dass es wieder Spaß macht", sagte Wuthenow. Über dem Eingang steht "Beroma - so gut wie früher". Dort gibt es nicht nur alles, was man zum täglichen Leben braucht, sondern auch regionale Produkte. Viele waren am Samstag gekommen, um dem Laden zum 10. Geburtstag zu gratulieren. "Es macht immer noch sehr viel Spaß", betont Harbecke, "wir freuen uns auf die nächsten zehn Jahre." Geöffnet: Montag bis Freitag: 7-19 Uhr, Samstag: 7.30-13 Uhr.

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hasseldelle: Beroma-Laden feiert Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.