| 00.00 Uhr

April, April (i)
Die Uhren künftig vier Mal umstellen

Solingen. Auch in diesem Jahr klagten die Einen über Übermüdung wegen der "geklauten Stunde". Andere fragten sich verwirrt: "Müssen wir die Uhr jetzt vor- oder zurückstellen?" - die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit erhitzt weiter die Gemüter. Nur die Politik will scheinbar nichts ändern. Pünktlich zum 1. April meldete sich jetzt Herbert Reul, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, mit einer bahnbrechenden, wenn auch nur als April-Scherz gemeinten Reformidee: Die Einführung der "Real-Sun-Season-Time" soll alles leichter machen. Oder doch komplizierter. "Am 21. März stellen wir die Uhren eine halbe Stunde zurück, am 21. Juni eine weitere, am 21. September und am 21. Dezember jeweils eine halbe Stunde vor."
(rdl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

April, April (i): Die Uhren künftig vier Mal umstellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.