| 00.00 Uhr

Sparda-Spenden-Wahl
Förderpreis für Trommel-Konzept der Andrews Advent-Grundschule

Sparda-Spenden-Wahl: Förderpreis für Trommel-Konzept der Andrews Advent-Grundschule
Die vier besten Solinger Schulen im Sparda-Bank-Wettbewerb wurden mit Urkunden und Geldprämien in Höhe von 500 bis 4000 Euro ausgezeichnet. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Die alljährliche Aktion "Sparda-SpendenWahl" hatte auch dieses Mal viele Teilnehmer. Unter dem Motto "Wir begeistern uns für Kultur in der Schule" traten mehr als 400 Schulen aus ganz Nordrhein-Westfalen gegeneinander an. Die Mädchen und Jungen planten Projekte im Bereich Kultur und führten diese mehrfach vor - teils sogar in verschiedenen Städten. Im Internet stimmten 216.782 Webnutzer für den jeweiligen Favoriten ab.

Alle Gewinner zusammen wurden mit 300.000 Euro ausgezeichnet.

Die vier besten Teilnehmer aus Solingen fanden sich für die persönliche Scheckübergabe in der Sparda-Bank Filiale ein. Von den Teilnehmern aus der Klingenstadt mit Gesamtplatz acht am besten abgeschnitten hat die Friedrich-Albert-Lange-Schule mit ihrem Projekt "Ab auf die Bühne - ein Theaterprojekt mit 180 Kindern". Das Konzept, welches auf dem Kennenlernen der Schüler mit der Schauspielszene basiert, illustriert den "Herr der Diebe" von Cornelia Funke. Für die Ausarbeitung hatten die Gesamtschüler sieben Tage Zeit bekommen. "Das Lampenfieber haben wir letztlich zur Seite geschoben und dann den Moment genossen", sagt Schülerin Dilara Fatma Bagci. Der Gewinn von 4000 Euro soll in die Theatertechnik, insbesondere in die Bühnenbeleuchtung, investiert werden. Denn schon im kommenden Jahr soll die FALS von dem nächsten Jahrgang und derselben Inszenierung mit theatralischer Neigung repräsentiert werden.

Auch die Vertreter der Alexander-Coppel-Schule strahlten vor Freude: Sie bekamen eine Schecksumme von 3.000 Euro überreicht. Dank ihrer Musiktheater-AG landeten sie in der NRW-Wertung auf Rang 37. Während hier der Gewinn eingesetzt wird, die ausstehenden Mietkosten für den Theatersaal zu begleichen, möchte die Albert-Schweitzer-Schule ihre erhaltenen 2.000 Euro für das Projekt der Bläser-AG widmen. Diese bereichert öffentliche Einrichtungen, so auch Altenheime, mit ihrer Musik. Unter anderem Reservierung eines Auftritts der WDR-Big Band soll finanziert werden.

Trotz des vergleichsweise geringsten Erfolges im Wettbewerb hat die Andrews Advent-Grundschule allen Konkurrenten voraus, ein Zeichen für aktives Engagement gegen weltweite Armut gesetzt zu haben. Den mit 500 Euro dotierten Förderpreis erhielt die Bildungsstätte für das Konzept "Mit Trommeln einen Brunnen bauen". Die Hälfte der Prämie wird die Reparatur des eigenen Pausendachs finanzieren. Mit den restlichen 250 Euro wird ein Brunnenbauprojekt der Hilfsorganisation ADRA unterstützt. (agh)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sparda-Spenden-Wahl: Förderpreis für Trommel-Konzept der Andrews Advent-Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.