| 00.00 Uhr

Hauptversammlung
Initiativkreis will Solingen touristisch nach vorne bringen

Solingen. Im kommenden Jahr will sich der Initiativkreis Solingen verstärkt um die Tourismus-Förderung kümmern. Dies erklärte der Verein bei seiner Mitgliederversammlung. Bei der Auszeichnung und Beschilderung von Wander-, Lauf- und Radwegen soll eine sichtbare Verbesserung erreicht werden. Ein großes Thema wird 2016 zudem das Jubiläum der Sommerparty Echt.Scharf. Solingen sein, die zum zehnten Mal stattfindet. "Hier wollen wir gern etwas Besonderes auf die Beine stellen und würden uns deshalb über neue Sponsoren freuen", so der Vorsitzende Jan Höttges.

Der alte Vorstand des Vereins ist zugleich auch der neue. Die bisherige Führung aus Unternehmensberater Jan Höttges, Stadtplaner Markus Lütke Lordemann und Optiker Elmar Brintrup hatte eigentlich nicht wieder kandidieren wollen. Doch aus Mangel an Kandidaten erklärte sich das Trio zu einer weiteren Amtszeit bereit. "Der Initiativkreis liegt uns sehr am Herzen", sagte Jan Höttges.

Das Jahr 2014 schloss der Initiativkreis mit einem leichten Verlust ab, der durch Rücklagen ausgeglichen werden konnte. Das Minus hatte vor allem die Sommerparty in der City eingebracht. Für 2015 ist ein besseres finanzielles Ergebnis absehbar, denn bei der Sommerparty konnte in diesem Jahr erstmals ein Gewinn erzielt werden.

Erfreulich ist auch die Mitgliederentwicklung des Vereins, der aktuell rund 20 Mitglieder zählt. Drei Mitglieder kamen 2014 hinzu, unter ihnen der Gräfrather Heimatverein als gut vernetzter Partner im Solinger Norden. Jan Höttges hofft, dass sich auch in Burg durch das Engagement von Andreas Heibach ein Zusammenschluss ergibt. Dadurch wäre dann das gesamte Stadtgebiet abgedeckt. Da der Initiativkreis als Dachorganisation für Solingen fungiert, machen etwa die Zusammenschlüsse der Einzelhändler in den Stadtteilen nur jeweils ein Mitglied aus. Dies erklärt die scheinbar geringe Mitgliederzahl.

Neben der Organisation der Sommerparty unterstützt der Verein die Lichternächte in Wald und Gräfrath, das Dürpelfest, das Galileum oder die Weihnachtsbeleuchtung der Stadtteile. "Dies sind Themen, die Solingen imagemäßig nach vorne bringen und zur Attraktivität der Stadt beitragen", fasste Jan Höttges das Engagement des Initiativkreises zusammen.

Jan Höttges bleibt Initiativkreis-Vorsitzender. FOTO: Tinter (Archiv)
(bjd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hauptversammlung: Initiativkreis will Solingen touristisch nach vorne bringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.