| 00.00 Uhr

Mitmach-Circus
Kleine Akrobaten wirbeln durch die Manege

Solingen. Schon die Generalprobe gestern Morgen war ein voller Erfolg: Zwei Stunden wirbelten kleine Akrobaten durch die Manege, brachten Clowns das Publikum zum Lachen, ließen Feuerschlucker und Fakire die Zuschauer kurz den Atem anhalten.

Im großen rot-blau-gestreiften Circus-Zelt im Park an der Stadtkirche Wittenbergstraße in Ohligs haben sich die 75 Mädchen und Jungen des Mitmach-Circus' Zapp Zarap, organisiert von der Solinger Pflege- und Adoptivelternintiative "Pflegel" und der Evangelischen Jugend Ohligs, die ganze Woche auf ihren großen Auftritt bei den zwei Circus-Aufführungen am heutigen Samstag (12 und 15 Uhr) vorbereitet - und viel gelernt: Sie haben das Balancieren auf der Kugel wie auch den Seiltanz geübt, das Jonglieren, die Bodenakrobatik oder das Klettern am Trapez trainiert.

Wie Ida und Pia, die zur Trapez-Gruppe gehören und bei der Aufführung hoch über dem Boden der Manege schweben - und damit schon bei der öffentlichen Generalprobe für viel Begeisterung im Publikum sorgten. "Schwer war das eigentlich nicht", sagen die beiden Neunjährigen. Ein bisschen aufgeregt sind sie dennoch, ihr Können heute vor jeweils rund 200 Zuschauern im großen Circus-Zelt zu präsentieren.

Auch Robin (9), Luisa (9) und Max (12) haben die ganze Woche geübt: Sie gehören zur Feuer-Gruppe, haben Feuer geschluckt und Feuer gespuckt. Einmal hätte er sich verbrannt, erzählt Robin, aber das sei gar nicht schlimm gewesen. "Die Woche war sehr spannend", fasst Max zusammen.

"Die Kinder haben unheimlich viel gelernt", sagt Heidi Schmeil, Sprecherin der Solinger Pflege- und Adoptivelterninitiative "Pflegel". Vor allem haben sie gelernt, sich zu präsentieren, auch vor einem großen Publikum, stolz auf das zu sein, was sie können. Genau darum geht es dem Verein: "Wir wollen Kinder stark machen", betont Heidi Schmeil.

Das Projekt des Mitmach-Circus' richtete sich dabei sowohl an Pflege- und Adoptivkinder, als auch an Kinder, die in ihren leiblichen Familien leben. "Der Mangel an Selbstwertgefühl ist ein ganz großes Thema, nicht nur bei vielen Pflege- und Adoptivkindern. So ist auch die Idee zum Circus-Projekt entstanden", sagt Heidi Schmeil.

(mxh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mitmach-Circus: Kleine Akrobaten wirbeln durch die Manege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.