| 00.00 Uhr

Kinderbuch
Mit Volldampf auf Schatzsuche

Kinderbuch: Mit Volldampf auf Schatzsuche
Carolin Heibges bekam die Idee für ihre Piratengeschichte "Der Schatz vom Bärenstrand" im Naherholungsgebiet Bärenloch. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Wer hätte das gedacht ? Piraten treiben in Solingen ihr Unwesen. Vor allem im Naherholungsgebiet Bärenloch wurden sie gesichtet - von Carolin Heibges, die das beeindruckende Piratenschiff auf dem Kinderspielplatz zum Anlass genommen hat, ein Kinderbuch zu veröffentlichen.

Carolin Heibges ist Mitglied des Vereins "Volldampf für Kinder", der das neue Spielgerät am Ufer des Bärensees mitfinanziert hat. "Wir wollten etwas mit Mehrwert dazu machen, das auch den Kindern Freude macht", erzählt die 22-jährige Solingerin. So kam die Idee für eine Piratengeschichte auf. "Ich habe mir Kinderbücher ausgeliehen", erzählt Carolin Heibges. Denn natürlich musste sie erst einmal recherchieren, wie das mit dem Kinderbuchschreiben so funktioniert. "Ich habe damit angefangen, mir die Charaktere auszudenken", verrät sie.

So entstand eine Geschichte rund um die Solinger Piratenkinder, die von Hunger geplagt auf eine Schatzkarte stoßen, die sie an den Bärenstrand führt. Dabei erleben sie eine aufregende Schatzsuche, entdecken Landpiraten und geben alles, um den Schatz zu finden. "Der Schatz vom Bärenstrand" heißt die Geschichte. Und da Carolin Heibges auch eine begabte Zeichnerin ist und bereits Zeichnungen für Flyer und Plakate gemacht hat, lag es nah, die Piratengeschichte zu illustrieren und ein Kinderbüchlein daraus zu machen. "Ich habe mit fünf Jahren angefangen zu zeichnen", erinnert sich Carolin zurück. Bisher hat sie vor allem naturalistische Bilder gemalt. Inzwischen studiert sie in Wuppertal Mediendesign. "Aber veröffentlicht habe ich bis jetzt noch nichts."

So begann sie zu experimentieren. "Meine ersten Illustrationsversuche waren am PC", sagt sie. Aber die animierten Figuren haben ihr nicht gefallen. "Ich wollte es so wie in meiner Kindheit haben." Gezeichnet, lebendig, individuell eben. Deshalb nahm sie Künstler-Marker in die Hand und fing an zu malen. "Es hat sehr viel Spaß gemacht, aber es war auch stressig", gibt Carolin zu. "Ich habe jedes Bild drei- bis viermal gezeichnet, weil es mir immer noch nicht gefallen hat oder weil ich eine Kleinigkeit vergessen hatte." Danach wurden die Bilder eingescannt, noch ein wenig am PC nachbearbeitet und mit der Geschichte zu einem kleinen Kinderbüchlein zusammengefügt, das den Titel "Der Schatz vom Bärenstrand" trägt und für 2,50 Euro erhältlich ist.

Der gesamte Erlös aus dem Buchverkauf geht an den Verein "Volldampf für Kinder", der damit weitere Kinder- und Jugendprojekte in Solingen realisieren wird. "Es ist wichtig, Spielplätze in Solingen zu fördern und schön zu machen", betont Carolin Heibges, "denn sie dienen der Entwicklung der Kinder." So, wie das Piratenschiff im Bärenloch, das am 15. April von 11 bis 17 Uhr mit einem rauschenden Piratenfest eingeweiht wird. Wer nun gerne wissen möchte, ob die Solinger Piratenkinder den Schatz auch tatsächlich finden, sollte eins der 2000 Büchlein kaufen. Erhältlich sind sie im Tiziano Store an der Schorberger Straße, beim Verein "Volldampf für Kinder" und während des Piratenfestes. (sue)

www.volldampf-für-kinder.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kinderbuch: Mit Volldampf auf Schatzsuche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.