| 00.00 Uhr

Hochzeit
Nach 26 Jahren haben sie sich getraut

Solingen. Die Solinger gelten ja für gewöhnlich als verschwiegenes, böse Zungen behaupten sogar: mundfaules Völkchen. Doch sowohl Sylvia Löhrmann als auch Reiner Daams wollten auf Nummer sicher gehen - so dass in Solingen bis zuletzt nur eine Person, nämlich eine Standesbeamtin, von dem großen Tag der beiden wusste. Bereits am Dienstag haben sich die stellvertretende Ministerpräsidentin und NRW-Schulministerin sowie ihr langjähriger Lebensgefährte in Telgte das Ja-Wort gegeben.

Die Hochzeit sorgte gestern, als Löhrmann und Daams die Nachricht im Internet verbreiteten, in der Klingenstadt für große Überraschung. Und nicht nur dort: So meldete sich - neben vielen anderen Gratulanten wie der Grünen-Ratsfrau Martina Zsack-Möllmann - beispielsweise auch der Solinger Landtagsabgeordnete Josef Neumann zu Wort. Neumann hält sich zurzeit in Polen auf und wünschte aus Krakau via Facebook - zusätzlich zu den herzlichen Glückwünschen - "Sto lat", was Polnisch ist und "hundert Jahre" bedeutet.

So lange kennen sich Löhrmann und Daams zwar nicht. Aber immerhin sind die gebürtige Essenerin und Wahl-Solingerin sowie der waschechte Klingenstädter seit stolzen 26 Jahren ein Paar. "Jetzt hat alles gepasst, so dass wir uns entschieden haben zu heiraten", sagten die frischgetrauten Eheleute gestern, die die vergangenen Tage zu einer kleinen Hochzeitsreise nach Norddeutschland genutzt hatten. (or) Panorama Seite A 8

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hochzeit: Nach 26 Jahren haben sie sich getraut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.