| 00.00 Uhr

Neueröffnung
Schwimmschule eröffnet in Landwehr

Solingen. Die Wuppertaler Schwimmschule Eisenhardt expandiert nach Solingen. Dafür wird die frühere Discofox-Arena in Landwehr für mehr als 500.000 Euro umgebaut und renoviert. "Das hier ist ziemlich perfekt. Wir haben draußen auf der Wiese gestanden und gesagt: Treffer", erinnert sich Thilo Eisenhardt. Fertig ist die Schwimmschule allerdings noch nicht. Bis hier Babys und Kinder bis sechs Jahren ab 2. Mai ins Wasser können, ist noch Einiges zu tun.

Dabei ist bereits eine Menge passiert seit dem Start der Bauarbeiten Mitte Februar. Das Gebäude an der äußersten Stadtgrenze zu Langenfeld war in die Jahre gekommen und wurde zuletzt als Tanzzentrum genutzt. Eine umfassende Renovierung war notwendig, auf die sich Thilo und Nadine Eisenhardt mit dem Vermieter einigten. Die neuen Mieter investieren 350.000 Euro in das Gebäude, davon 260.000 Euro für das Schwimmbad und die Schwimmbadtechnik. Für 160.000 Euro lässt der Besitzer Fenster, Strom- und Wasserleitungen, Heizungen und Fußböden erneuern.

Herzstück der Schwimmschule ist das 32 Quadratmeter große Becken. Hier sollen Kinder ab der sechsten Lebenswoche bei angenehmen 32 Grad Wassertemperatur den Umgang mit dem nassen Element lernen. Mit maximal sechs Teilnehmern plus Elternteil sind die Gruppen bewusst klein gehalten. "Das Kuschelige ist uns sehr wichtig", betont Thilo Eisenhardt (37). Zur Aufbereitung des Wassers geben die Betreiber übrigens kein Chlor ins Wasser, sondern setzen auf das schonende Salz-Elektrolyse-Verfahren.

Die Kurse führen bis zum "Seepferdchen"-Abzeichen im Alter von etwa sechs Jahren. Jeder Kurs dauert drei Monate und kostet altersunabhängig monatlich 65 Euro. Auch Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse für Mütter mit einer Hebamme sind geplant. Thilo Eisenhardt wird die Schwimmschule leiten und als Kursleiter auch selbst im Becken stehen. Fünf Mitarbeiter sind bereits eingestellt, zwei bis drei könnten für den Servicebereich hinzu kommen. Die Schwimmschule bildet ihre Kursleiter selbst aus nach den Richtlinien des Bundesverbandes für Aquapädagogik.

Für Thilo und Nadine Eisenhardt ist die Schwimmschule in Landwehr kein Neuland. Bereits 1983 eröffnete Thilo Eisenhardts Mutter Hildegard in Wuppertal ihre Schwimmschule. 2014 übernahm Kursleiterin Nadine Eisenhardt (39) das Unternehmen von ihrer Schwiegermutter. 460 Kinder besuchen an sieben Tagen pro Woche derzeit die Wuppertaler Schwimmschule, wie Thilo Eisenhardt berichtet. "Wir hatten immer die Idee: Wenn es sich ergibt, wollen wir ein zweites Standbein haben." Über eine Internetrecherche trafen sie auf das Gebäude in Landwehr.

Die neue Solinger Filiale möchte nicht nur Schwimmschule sein. Das angeschlossene Familiencafé mit der großen Terrasse, dem umzäunten Außenbereich und zwei eingerichteten Spielzimmern für Kinder soll Begegnungsort und "eine Oase für Mütter, Väter und Familien sein", wie Thilo Eisenhardt sagt.

BENJAMIN DRESEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neueröffnung: Schwimmschule eröffnet in Landwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.