| 00.00 Uhr

Videoprojekt
"Svenja.läuft" will junge Leute für Politik begeistern

Solingen. Seit zwei Jahren ist die 21-jährige Svenja Schäfer Mitglied in der SPD. Bei ihrer ersten politischen Veranstaltung bemerkt sie, dass sie die Jüngste ist. Dies wollte sie nun ändern. Mit ihrer Idee für ein Videoprojekt unter dem Titel "Svenja.läuft" versucht sie, "junge Menschen für Politik zu sensibilisieren", so Schäfer. Um auch die jungen Leute zu erreichen, sind diese Videos in der Social Media auf Facebook und Youtube unter dem Stichwort "Svenja.läuft" zu sehen. Durch ihre Videos möchte Schäfer die Menschen an Themen heranführen und sie über Politik informieren. Denn die Politik wird nicht nur für junge Leute gemacht, sondern mit ihnen, indem sie mitentscheiden und ihre eigenen Ideen einbringen.

In ihren Videos stellt sie aber nicht nur Probleme der Klingenstadt dar, sondern auch die schönen und vielfältigen Seiten von Solingen - für Jung und Alt. In einem der bereits vier veröffentlichten Videos macht sie auf die vielen Leerstände der Geschäfte aufmerksam.

Außerdem hat sie in einem Video Tim Kurzbach, den Oberbürgermeister-Kandidat von SPD und Grünen, interviewt. Ein weiteres Thema, was die Solinger bewegt, ist das Projekt des Handball-Bundesligisten Bergischer HC: die Mehrzweckhalle in Gräfrath. Dadurch soll es noch mehr Aktivitäten für Jugendliche geben und Konzerte auch in Solingen stattfinden lassen. "In erster Linie ist es wichtig, dass die Leute aktiv werden", sagt Svenja Schäfer. Sie ist angehende Krankenschwester im dritten Ausbildungsjahr.

(mgr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Videoprojekt: "Svenja.läuft" will junge Leute für Politik begeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.