| 00.00 Uhr

Filmfestival
Viele Preise für Filmclub Solingen

Solingen. Der Filmclub Solingen, vertreten durch Andreas Klüpfel, hat mit der Polizei und der Verkehrswacht einen Schulungsfilm für Flüchtlinge gedreht. "Unterwegs in Deutschland - als Radfahrer" lautet der Titel des Films und vermittelt mit wenigen Worten und aussagekräftigen Filmsequenzen, wie man sich als Neubürger in Deutschland sicher mit dem Fahrrad im Straßenverkehr bewegt. Beim BDFA Landesfilmfestival NRW in Düsseldorf ist dieser Film jetzt von der Jury mit dem zweiten Platz geehrt worden, außerdem erhielt Andreas Klüpfel den Sonderpreis der Region für einen besonderen Film.

Mit etwas Glück läuft der Film auch im Mai auf dem Bundesfilmfestival in Jülich. Der Film kann Deutschland-weit kostenlos zur Schulung von Flüchtlingen und Fahranfängern eingesetzt werden. Aber nicht nur dieser Film ist ausgezeichnet worden. Der Filmclub Solingen startete mit insgesamt fünf Filmen auf diesem Filmfestival und gewann als Club mit die meisten Auszeichnungen. Als weitere Preisträger wurden Alfred und Helga Halfmann für ihren Tierfilm "Ludwig", Werner Böhmer für seine Dokumentation "Teuflisches Spiel" und noch mal Andreas Klüpfel für seinen Sportfilm "Penspinning" jeweils mit dem zweiten Platz in ihrer Kategorie ausgezeichnet.

Alle Filme wurden zusätzlich noch zu den jeweiligen Bundesfilmfestivals weitergemeldet, wo sie auf weitere Auszeichnungen hoffen können. Filmclub-Vositzender Alfred Halfmann, war mit der Gesamtleistung der Clubmitglieder sehr zufrieden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Filmfestival: Viele Preise für Filmclub Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.