| 00.00 Uhr

Solingen
Stadtwerke Solingen nehmen Solarpark Schipkau in Betrieb

Solingen: Stadtwerke Solingen nehmen Solarpark Schipkau in Betrieb
Solarpark in Schipkau. FOTO: Stadtwerke
Solingen. Nach dreimonatiger Bauphase haben die Stadtwerke Solingen gemeinsam mit der Trianel Erneuerbare Energien & Co. KG (TEE) den Solarpark Schipkau in Betrieb genommen. Die PV-Freiflächenanlage mit einer Leistung von 9970 Kilowatt (Peak) ist der zweite Solarpark im Portfolio der TEE.

Bereits im September 2015 haben die Kollektoren des ersten gemeinsamen 10-MW-Solarparks Pritzen mit der Sonnenstromproduktion begonnen. "Im Rahmen der Trianel-Beteiligung bauen wir unser Engagement im Bereich der Sonnen- und Windenergie kontinuierlich weiter aus", sagt Andreas Schwarberg, Geschäftsführer der Stadtwerke Solingen GmbH. "20 MW PV-Leistung sind bereits am Netz, weitere Solar- und Windprojekte werden bis Ende 2016 hinzukommen."

Baubeginn für den Solarpark Schipkau auf dem Gelände des Sonderlandeplatzes Schwarzheide-Schipkau in Brandenburg war im Januar 2016. Mit einer jährlichen Erzeugung von rund zehn Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Stroms können rechnerisch rund 3200 Haushalte versorgt werden. Der Solarpark Schipkau ist das erste PV-Projekt der Stadtwerke und Trianel, das nach den neuen Auktionsverfahren für erneuerbare Energien realisiert wurde.

Bereits im April 2015 konnte sich die Stadtwerke-Kooperation mit weiteren Partnern im Pilotausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur den Zuschlag sichern. "Vom Zuschlag bis zur Inbetriebnahme hat der Solarpark zwölf Monate gebraucht", sagt Schwarberg. Mit der Beteiligung an Trianel verfolgen die Stadtwerke das Ziel, den Ausbau der erneuerbaren Energien über die eigenen Stadtgrenzen hinaus voranzutreiben. Bis Ende 2018 soll so ein deutschlandweites Gesamtportfolio von 275 MW mit PV-Freiflächenanlagen und Onshore-Windparks aufgebaut werden.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Stadtwerke Solingen nehmen Solarpark Schipkau in Betrieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.