| 08.43 Uhr

Solingen
Steueranhebungfalsches Signal

Solingen. Die geplante Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes um 25 auf 475 Punkte ab dem Jahr 2012 wird von Roland Westphal, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, kritisch gesehen. Das sei ein völlig falsches Signal.

Wie kommt die geplante Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes bei den Handwerkern an?

Westphal Sicher nicht gut, unabhängig davon, ob die Handwerksbetriebe Gewerbesteuer zahlen. Grundsätzlich ist die beabsichtigte Anhebung des Gewerbesteuerhebesatzes ein völlig falsches Signal, weil viele Firmen momentan überhaupt nicht wissen, wie es wirtschaftlich weitergeht und die geplanten Maßnahmen der Verwaltung zur weiteren Verunsicherung führt.

Welche Handwerksbetriebe zahlen überhaupt Gewerbesteuer?

Westphal Im wesentlichen sind es die größeren Unternehmen, die Gewerbesteuer zahlen, beispielsweise der Bereich des Automobilhandels. Und die sind derzeit sowieso schon wirtschaftlich stark betroffen.

Welche Auswirkungen befürchten Sie, sollte der Plan der Verwaltung umgesetzt werden?

Westphal Dann werden sich die Unternehmen sicherlich daran machen, weitere Kostenanpassungen vorzunehmen. Das wird auch am Personal nicht vorbeigehen. Insofern wäre eine Gewerbesteuererhöhung kontraproduktiv. Bei der Diskussion um die Anhebung der Gewerbesteuer sollte auch berücksichtigt werden, dass frühere Anhebungen nicht zu einem effektiven Mehraufkommen geführt haben. Dafür gibt es genug Beispiele.

Uwe Vetter führte das Gespräch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Steueranhebungfalsches Signal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.