| 00.00 Uhr

Solingen
Symphoniker spielen: "Im Auge des Sturms"

Solingen: Symphoniker spielen: "Im Auge des Sturms"
Daniel Ottensamer. FOTO: Borges (Archiv)
Solingen. Am kommenden Dienstag, 5. Dezember. spielen der Bergischen Symphoniker im Großen Konzertsaal des Theater und Konzerthauses Solingen ihr viertes Philharmonische Konzert in dieser Spielzeit. Es steht unter dem Motto "Im Auge des Sturms". Gleich zwei Werke von Wolfgang Amadeus Mozart werden unter der Leitung von Generalmusikdirektor Peter Kuhn ab 19.30 Uhr zu hören sein.

Das Philharmonische Konzert beginnt mit der Ouvertüre aus der Oper "Idomeneo" KBV 366 von Wolfgang Amadeus Mozart. Bereits in diesem Werk werden die Handlungsebenen der Oper mit stets unterschiedlichen dramatischen Stimmungen aufgenommen.

Als zweiter Programmpunkt folgt Mozarts Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622. Bekannt wurde die Komposition, eine der letzten vollendeten Werke Mozarts, bei einem breiten Publikum als Musik zu dem Film "Jenseits von Afrika". Als Solisten konnten die Symphoniker den Klarinettisten Daniel Ottensamer gewinnen.

Als Solist und Kammermusiker sowie als Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker konzertiert Daniel Ottensamer mit namhaften Orchestern und bedeutenden Künstlern in den wichtigsten Musikzentren der Welt. Zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben begleiteten seinen künstlerischen Werdegang. Zu den Höhepunkten der letzten Jahre gehören Ottensamers Auftritte als Solist unter Lorin Maazel, Gustavo Dudamel, Andris Nelsons und Adam Fischer mit den Wiener Philharmonikern, dem NHK Symphony Orchestra, dem Simon Bolivar Symphony Orchestra. Zu den Kammermusikpartnern Ottensamers zählen Stars wie Angelika Kirchschlager, Barbara Bonney, Thomas Hampson, Bobby McFerrin, Julian Rachlin, Mischa Maisky. Mit seinem Bruder Andreas und seinem im Juli verstorbenen Vater Ernst gründete er das Kammermusikensemble "The Clarinotts".

Nach der Pause spielen die Bergischen Symphoniker die Symphonie "Der Tod und das Mädchen" von Franz Schubert nach dem gleichnamigen Streichquartett - in der Bearbeitung für Orchester von Andy Stein. Einen Einführungsvortrag zum Konzert hält Astrid Kordak um 18.45 Uhr.

(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Symphoniker spielen: "Im Auge des Sturms"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.