| 00.00 Uhr

Solingen
Theatertage mit landesweiter Bedeutung

Solingen: Theatertage mit landesweiter Bedeutung
Ein Abschluss und Höhepunkt der Walder Theatertage ist traditionell das große Straßentheater-Festival im Walder Rundling. FOTO: mak (Archiv)
Solingen. Etwa 30 Gruppen aus Grundschulen, weiterführenden Schulen sowie von freien Projekten des Jugendtheaters stellen sich im April im Pädagogischen Zentrum der Walder Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule dem Wettbewerb. Von Wolfgang Günther

Vor 19 Jahren starteten die Walder Theatertage in der Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule (FALS). Kinder und Jugendliche zeigten im künstlerischen Wettstreit Ausschnitte ihrer Schultheater-Aufführungen. Inzwischen hat das Theaterprojekt landesweite Bedeutung erreicht und ist zum "Bergischen Theaterwettbewerb" befördert worden. "Schultheater aus dem gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf, von der Ruhr bis zum Niederrhein, haben bereits angefragt, auch die Grundschulen sind wieder gut vertreten", sagte Dagmar Joseph, didaktische Leiterin der FALS.

Etwa 30 Gruppen aus Grundschulen, weiterführenden Schulen sowie von freien Projekten des Jugendtheaters stellen sich im April im Pädagogischen Zentrum der Schule dem Wettbewerb. "Oberbürgermeister Tim Kurzbach hat sichergestellt, dass die Stadt wieder den mit 2000 Euro dotierten Theaterpreis stiftet, er wird erneut gesplittet", sagte Peter Wirtz, Direktor der Walder Gesamtschule. "Aber wir haben auch wieder die Stadt-Sparkasse und die Solinger Stadtwerke mit im Boot", so Dagmar Joseph.

"Kunst, Kultur und junge Menschen, dazu ehrenamtliches Engagement, all das finden wir an dieser Schule, und diese Dinge liegen der Sparkasse natürlich besonders am Herzen", sagte Sparkassensprecher Martin Idelberger. Die Sparkasse vergibt einen Preis für die beste schauspielerische Einzelleistung, es winkt die Teilnahme an einem Workshop bei einem bedeutenden Theaterinstitut.

"Und wir zeichnen wieder die originellste Gruppe aus der Klingenstadt aus - und unterstützen die Technik in der Schule bei der gefilmten Dokumentation der Theatertage", sagte Stephan Neuens, Abteilungsleiter der Stadtwerke. Der Walder Familie Gabriel liegen die Jüngsten am Herzen - die beste Produktion der Grundschulen wird von ihnen mit einem Betrag von 1000 Euro prämiert.

"Der gute Ruf unserer Theatertage wurde auch in Düsseldorf vernommen, wir stehen kurz vor einer Kooperation mit dem 'Jungen Schauspielhaus' in der Landeshauptstadt", sagte Peter Wirtz. Solinger Schüler werden sich dort Proben und Aufführungen ansehen, junge Schauspieler kommen für Workshops in die Klingenstadt. Neu in diesem Jahr ist auch der Preis für die beste Produktion zum Thema "Jeder ist woanders fremd", der Solinger Stadtdienst Integration lobt für ein Stück, das sich mit Fremdsein und Flucht beschäftigt, 500 Euro aus.

Traditionell beginnen die weiteren Veranstaltungen mit Jazz. Das Duo Wolly Sauer gastiert am 29. April in der Walder Stadtkirche. Der Wettbewerb der Schultheater findet vor einer fachkundigen Jury vom 25. bis 27. April im Pädagogischen Zentrum der Friedrich-Albert-Lange-Schule statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Theatertage mit landesweiter Bedeutung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.