| 00.00 Uhr

Solingen
Tine und die Trassenräuber beim Mal- und Klangfest

Solingen. Tine ist mit ihrem Cityroller auf der Korkenziehertrasse unterwegs. Doch plötzlich fehlen Teile der Trasse. Während die Erwachsenen dumme Sprüche und Schuldzuweisungen loslassen, versucht Tine, der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei hilft ihr der Tunnelwächter und zeigt ihr, welch seltsame Wesen tatsächlich hinter den geraubten Trassenteilen stecken. Von Sandra Grünwald

Auch für das diesjährige Kindermal- und Klangfest haben sich Künstlerin Dagmar E. Stöcker und Komponist Thomas Taxus Beck wieder eine zauberhafte Geschichte einfallen lassen, um die Fantasie der Kinder zu beflügeln. Bereits zum 30. Mal findet das Kindermalfest statt, das von dem Künstler Jan Boomers ins Leben gerufen wurde. 1999 übernahmen es dann Dagmar Stöcker und Thomas Taxus Beck und erweiterten es um den Klang. So wurde auch wieder ein Ohrwurm geschrieben - das "Trassenräuberlied". Da stehlen die Trassenräuber nicht nur Trassenteile, sondern auch Hundeschwänze, Opas Haare und gar Omas Gebiss. "Es ist schnell zu lernen", versichert Thomas Taxus Beck.

Das Kindermal- und Klangfest für Kinder von vier bis 14 Jahren startet am Samstag, 4. Juni, um 10 Uhr im Theater und Konzerthaus (letzter Einlass um 13 Uhr). Die Kinder sollten maltaugliche Kleidung tragen, der Materialkostenbeitrag beträgt ein Euro. "Dann wird zunächst einmal die Geschichte vorgelesen", erzählt Thomas Taxus Beck. "Das erzeugt ein Gemeinschaftsgefühl", weiß Manuela Hoor vom Kulturmanagement, welches das Fest seit 30 Jahren finanziert.

Die Kinder können sich dann Wesen oder Szenen der Geschichte "Tine und die Trassenräuber" aussuchen, die sie mit Farbe aufs Papier bringen möchten. "Wir haben hochwertiges Material." Dabei ist den Veranstaltern wichtig, dass die Aktion Spaß macht und fern vom Schulalltag ist. "Es gibt keinen Druck", versichert Beck, "es gibt nur eine Bedingung: Das Papier muss am Ende vollständig mit Farbe bedeckt sein."

Zwischen 200 und 500 Kinder kommen jedes Jahr. "Es ist jedes Mal berührend zu sehen, wie hunderte Kinder an den langen Tischreihen stehen. Es ist ruhig und konzentriert", erzählt Thomas Taxus Beck. Im Anschluss ans Malen werden die Kinder im "Kleinen Konzertsaal" gemeinsam mit Beck die Szenen der Geschichte klanglich umsetzen. "Wir benutzen die Stimme und den Körper." Auch hier wird konzentriert gearbeitet, denn ein Mikrofon ist immer mit dabei, um nachher die Geschichte als Hörspiel auf CD bringen zu können. Interessierte können die CD vorbestellen.

Am Sonntag, 5. Juni, findet ab 11 Uhr die Ehrung aller Teilnehmer statt. Es gibt einen Preis und eine Urkunde für jedes Kind. Außerdem wird das Bild vorgestellt, das 2017 das Plakat des Kindermalfestes zieren wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Tine und die Trassenräuber beim Mal- und Klangfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.