| 00.00 Uhr

Solingen
Tourismus-Werbung für Region trägt Früchte

Solingen: Tourismus-Werbung für Region trägt Früchte
Der Müngstener Brückenpark ist einer der Tourismus-Magneten im Bergischen Land. FOTO: TV Goldenberg
Solingen. Die Tourismusregion Bergisches Städtedreieck zieht die Besucher an: In den ersten drei Quartalen dieses Jahres verzeichneten die 80 Hotels in Solingen, Remscheid und Wuppertal 254.347 Gästeankünfte - ein Prozent mehr als in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres. In dieser Zahl enthalten sind auch 43.338 Besucher aus dem Ausland, teilt Information und Technik als Statistisches Landesamt mit. Von Uwe Vetter

Was Holger Piwowar, Geschäftsführer des Vereins Bergisches Land Tourismus Marketing (BLTM), aber besonders freut, ist, dass die Gästeübernachtungen auf 600.548 angestiegen sind. Dies entspricht einem Plus von sechs Prozent gegenüber den ersten drei Quartalen 2014. "Es geht voran", sagt Piwowar. "Wir werden nicht nur von Geschäftsreisenden besucht, sondern als Urlaubsregion wahrgenommen".

Und hier seien es nicht nur Tagestouristen, die ins Bergische kommen, sondern Übernachtungsgäste. "Unsere Werbung auf Messen trägt Früchte". Holger Piwowar weiß: Die Region sei nur gemeinsam stark. Entsprechend müsse man sich nach draußen positionieren. Auf der Tourismusmesse in niederländischen Utrecht vom 12. bis 17. Januar kommenden Jahres wird Piwowar mit seinem Team jedenfalls wieder Werbung fürs Bergische Land machen.

In der Statistik des Landesamtes nicht enthalten sind die Übernachtungen in den zahlreichen Ferienwohnungen des Bergischen Städtedreiecks. Piwowar geht davon aus, dass nochmals zusätzlich Übernachtungen in einer Größenordnung von rund einem Drittel der Übernachtungszahlen in den Hotels generiert werden. "Insbesondere Familien nutzen die verhältnismäßig kostengünstige Möglichkeit der Unterkunft in Ferienwohnungen", sagt der BLTM-Geschäftsführer. Der Verein ist durch den Deutschen Tourismusverband lizenziert, Ferienwohnungen zu klassifizieren. Diese Klassifizierung ist für den Gast, ähnlich wie die Klassifizierung bei Hotels, eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Auswahl der Ferienwohnung.

Auch die 19 klingenstädtischen Hotels konnten vor allem bei den Übernachtungszahlen kräftig zulegen, und zwar um knapp 13 Prozent auf 93.676. Insgesamt stiegen 41.913 Gäste in den Hotels ab, gut 900 weniger als in den ersten drei Quartalen 2014. Ein deutliches Plus bei den Gästeankünften verzeichnete vor allem die Nachbarstadt Wuppertal. Hier konnten im Laufe dieses Jahres bislang 168.787 Gäste in den Hotels begrüßt werden.

NRW-weit besuchten von Januar bis September 2015 16,2 Millionen Gäste (36,7 Millionen Übernachtungen) die 5246 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe. Die Besucherzahl war damit um 1,9 Prozent und die der Übernachtungen um 1,5 Prozent höher als von Januar bis September 2014, so Information und Technik.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Tourismus-Werbung für Region trägt Früchte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.