| 00.00 Uhr

Solingen
Trendsport Aqua-Fitness lässt die Pfunde purzeln

Solingen: Trendsport Aqua-Fitness lässt die Pfunde purzeln
Ganz schön anstrengend: Beim Aqua-Fitness-Aktionstag konnten Teilnehmer den Wassersport kennen lernen. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Im Hallenbad Vogelsang gibt es eine Alternative zum Fitnessstudio: Bei Aqua-Fitness kommen Teilnehmer auch unter Wasser ins Schwitzen Von Sandra Grünwald

Bereits zum dritten Mal lud das Hallenbad Vogelsang am gestrigen Sonntag zu einem Aqua-Fitness-Aktionstag ein, um die vielfältigen sportlichen Möglichkeiten im Wasser vorzustellen. Ab 9 Uhr leiteten unterschiedliche Schwimm-Meister jeweils eine halbe Stunde lang verschiedene Kurse im Nichtschwimmerbecken und im Tiefwasser.

"Wir bieten heute insgesamt zwölf Kurse an", sagte Schwimm-Meister Andy Rohloff, "querbeet, mit Sticks, Brettern und Hanteln, aber auch Aqua-Jogging und Aqua-Aerobic." Alles, was auch in dem regulären Programm des Hallenbades angeboten wird. "Auf diese Weise können die Gäste unser Programm kennenlernen, und vielleicht bekommt ja der eine oder andere Lust, regelmäßig zu kommen", so Rohloff weiter.

Gerade zum Jahresanfang, im Januar und Februar, sind die Kurse gut belegt. "Das liegt an den guten Vorsätzen fürs neue Jahr", sagte Andy Rohloff. Nach Weihnachten schaue man auf die Waage und das steigere die Motivation, Sport zu treiben. Er selbst habe seine Waage allerdings in den Keller gesperrt, betonte er lachend.

Auch am Sonntagvormittag hatten sich etliche Teilnehmer für die Aqua-Fitness eingefunden. Von oben betrachtet war gar nicht so viel zu sehen, doch dieser Eindruck täuschte. "Im Wasser werden die Muskeln ganz anders beansprucht als an der Luft", sagte Rohloff.

Durch den Wasserwiderstand wird für jede Bewegung viel mehr Kraft benötigt. Zudem hat das Wasser einen ganz entscheidenden Vorteil. "Alles wiegt im Wasser nur noch die Hälfte", erklärte der Schwimm-Meister. Deshalb ist die Aqua-Fitness auch besonders gelenkschonend.

Christel Theis war schon beim zurückliegenden Aqua-Fitness-Aktionstag dabei. "Ich komme regelmäßig zum Schwimmen hierher", erzählte sie, "und wenn dann so etwas stattfindet, mache ich mit". Anstrengend sei es schon. "Aber, wenn es zu viel wird, höre ich auf", sagte Theis.

Genau die richtige Einstellung. Schließlich soll sich niemand überfordern. Auch Juditta Schwarck war im Wasser ins Schwitzen geraten. Sie hat bereits zwei Kurse hinter sich. "Aber jetzt reicht es auch", sagte sie. Sie wollte die Aqua-Fitness ausprobieren, und hat aus der Zeitung von diesem Aktionstag erfahren. Die Gelegenheit wollte sie nutzen. "Im Sommer gehe ich regelmäßig schwimmen", verriet sie, "aber im See". Doch im Winter zieht es sie nicht so sehr nach draußen. "Man rastet und rostet", erklärte sie lachend. Da sei die Aqua-Fitness eine gute Alternative.

Das meint auch Schwimm-Meister Andy Rohloff: "Wenn man das regelmäßig macht, ist man nach sechs Wochen fit. Dann fühlt man sich wohl." Auch wenn aller Anfang schwer sei und man sich beim ersten Mal schon frage, ob man sich die Haare noch kämmen solle, weil die Arme so schwer seien.

Doch das lege sich mit der Zeit. Dabei gibt es einen Punkt, der ganz besonders motiviert, wie Juditta Schwarck schon seit Längerem festgestellt hat: "Es macht Spaß", sagt sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Trendsport Aqua-Fitness lässt die Pfunde purzeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.