| 00.00 Uhr

Solingen
Trickbetrüger: Polizei warnt vor falschen Beamten

Solingen. In Solingen sind in den vergangenen Tagen erneut Kriminelle aufgetaucht, die mit einem perfiden Trick versuchen, vor allem ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Wie die Polizei gestern meldete, wurden allein seit Mittwoch im gesamten Städtedreieck 25 Fälle bekannt, in denen sich Anrufer als Polizeibeamte ausgegeben hatten. um die Opfer zu bestehlen.

Zwar blieben die Täter bislang ohne Beute, da die Angerufenen nicht auf die Masche reinfielen. Gleichwohl warnt die echte Polizei vor den Betrügern. Diese geben bei den Telefonaten nämlich vor, gerade einen Einbrecher festgenommen zu haben, bei dem eine Namensliste gefunden worden sei. Auf dieser befänden sich auch die Senioren, die dann aufgefordert werden, Schmuck und Geld bereitzuhalten, damit die Wertsachen an einen sicheren Ort transportiert werden könnten. Besonders dreist ist bei den Anrufen, dass im Display der Telefone durch einen Trick die Vorwahl der Stadt und die 110 auftauchen. Die Polizei weist darauf hin, dass sie Bürger nie über die Notrufnummer kontaktiert und zu Besitzverhältnissen ausfragt. Gehen verdächtige Anrufe ein, sollten Betroffene stets sofort auflegen und ihrerseits über die 110 Alarm schlagen.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Trickbetrüger: Polizei warnt vor falschen Beamten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.