| 14.44 Uhr

Solingen
Trödel frei für den 47. Zöppkesmarkt

Fotos: Tausende Besucher beim Zöppkesmarkt 2015
Fotos: Tausende Besucher beim Zöppkesmarkt 2015 FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. "Knackevoll" - das meldeten die Mitstreiter des veranstaltenden Brauchtumsvereins bereits am Freitagvormittag. Tatsächlich legte die Kultveranstaltung in der City einen sonnigen Start hin mit tausenden Besuchern. 303 Stände sind aufgebaut. Von Günter Tewes (Text) und Stephan Köhlen (Fotos)

Raritäten finden auf dem Zöppkesmarkt reißenden Absatz. Das ist auch bei der 47. Auflage der Kult-Veranstaltung nicht anders. Wie sonst wäre es zu erklären, dass ausgerechnet der ein Meter große Nußknacker am Trödelstand der Pfadfinder von St. Suitbertus Weeg gestern Morgen als erstes von einem Liebhaber aus Hückeswagen ergattert wurde. Dabei war das gute Stück für zehn Euro noch nicht einmal vollständig.

"Die Nussknacker-Nase wird noch nachgeschickt. Das gehört bei uns zum Service", sagen Elke Kesper und Marc Reuter. 16 Meter misst das Pfadfinder-Zelt mit Trödel und allerlei Kuriosem auf dem Fronhof. Kunstvoll haben die Pfadfinder alle Balken verschnürt. Hinsichtlich der Größe der belegten Fläche, schätzt Reuter, rangiert der imposante Stand gleich hinter dem Riesenrad, das auf dem Neumarkt aufgebaut ist.

Hier gibt es Bilder von der Eröffnung des Zöppkesmarkt 2015.

Feilschen, Freunde treffen, staunen und applaudieren angesichts der kuriosen Auftritte der Spaßgruppen rund um Selten Selters, Flecken-Lecker, Aul Baseloemker und Co. - der Zöppkesmarkt, der sich bis Sonntag durch die Fußgängerzone der City zieht, lebt von der Originalität. Dazu freilich gehören ebenso all die stillen Stars aus den Vereinen, Freundeskreisen, Gruppen und Institutionen, die vor und hinter den Kulissen mithelfen.

Logisch, dass bei den Hangkgeschmedden, ein Zöppkesmarkt-Urgestein, Soliger Platt gesprochen wird. "Wir sind von Anfang an dabei", sagen Gerd Thomas und Ulrich Langenberg. Nebenan in der Kirchgasse hat der Verein Kinder von Tschernobyl / Solinger Hilfe für Minsk das Zelt aufgebaut. Ob Gläser, Bücher, Krüge, Trachtenkleidung und sogar eine Laterne mit einem Drachenmotiv für St. Martin - umfänglich ist das Trödelsortiment, das Wolfgang Linder, Ursel Tofote, Elisabeth Recke sowie Feodora und Hartmut Lehmann anbieten. "Wir machen das alles ehrenamtlich."

Unser Video gibt einen Eindruck vom bunten Treiben auf dem Zöppkesmarkt.

Viel Schlaf bekommt Franz-Josef Padberg, Zöppkesmarkt-Koordinator vom Verein zur Förderung des traditionellen Solinger Brauchtums, an diesem Wochenende jedenfalls nicht. "Vier Stunden sind es pro Nacht", sagt er. Zusammen mit Vereins-Mitstreiter Falk Dornseifer war er gestern bereits früh auf den Beinen, um Sicherheitsabstände zu kontrollieren, Fragen zu beantworten und so manches Organisatorische zu regeln.

"Das Feeling ist super", sagt Padberg. Kein Wunder. Bei Sonne, blauem Himmel und tausenden Besuchern legt der Zöppkesmarkt zum Auftakt einen Glanzstart hin. "Knackevoll" - dies meldet der Verein bereits am Vormittag. 303 Stände sind aufgebaut. Das ist Rekord für den Brauchtumsverein, der die Kultveranstaltung im dritten Jahr stemmt. Für den Kinder-Zöppi heute und am morgigen Sonntag liegen bereits 208 Anmeldungen vor, ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr.

Kinder der Fit- und Fun-Gruppe der Kita Böckerhof haben am gestrigen Nachmittag bereits auf der Bühne an den Clemens-Galerien für Schwung mit ihren Tänzen bei der offiziellen Eröffnung gesorgt.

Nur mit der Super-Truppe rund um den Verein, so Dornseifer, sei die Veranstaltung zu stemmen. In den nächsten zwei Jahren hat der Brauchtumsverein noch den Zuschlag von der Stadt für die Ausrichtung des Zöppkesmarktes. Vorsitzender Dornseifer blickt aber bereits in die Zukunft: "Wir haben immer mehr dazugelernt, sind schon richtige Profis geworden und werden uns bei der neuen Vergabe definitiv wieder bewerben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Trödel frei für den 47. Zöppkesmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.