| 00.00 Uhr

Solingen
Trommelwirbel bei Kreis-Sängervereinigung

Solingen. Zur Ehrung der Jubilare kamen zahlreiche Besucher in den neuen Gemeindesaal der evangelischen Stadtkirche. Von Sandra Grünwald

Es gab etwas zu feiern am Sonntagvormittag. Die Kreis-Sängervereinigung Solingen (KSV) hatte zur Ehrung ihrer Jubilare eingeladen - zur letzten, bei der ausschließlich Solinger Sänger bedacht wurden. Nach dem Zusammenschluss mit den Wuppertaler Chören wird auch die Ehrung künftig gemeinsam durchgeführt werden. Natürlich durfte bei solch einer Feierstunde auch die Musik nicht zu kurz kommen. Gesanglich wurde sie deshalb vom Sängerbund Gräfrath 1846 umrahmt und mit einem kräftigen Trommelwirbel der integrativen Trommelgruppe "Sternentrommler" schwungvoll begleitet.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach rief in seinem Grußwort alle Sänger auf: "Singen Sie weiter kräftig für Solingen." Selbst ein Freund des Chorgesangs und schon als Knabe gesanglich aktiv, weiß Kurzbach: "Gesang begleitet uns ein Leben lang."

Das lässt sich sicherlich auch über die Jubilare sagen, von welchen zwei sogar für 75 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet wurden. Prof. Dr. Hans Frambach, Präsidiumsmitglied des Chorverbandes NRW, betonte: "Die ständige Probenarbeit stellt eine hohe Anforderung an die Disziplin." Doch in Zeiten des immer schneller fortschreitenden Wandels sei Stabilität wichtiger denn je, und in den Chören sieht Frambach einen solchen "Fels in der Brandung".

Dann wurden gleich 31 Sänger allein für ihre langjährige Sängertätigkeit geehrt. Begonnen wurde mit Hans Maus, Katrin Schaaf und Diana Hack für 25 Jahre, für 40 Jahre wurden ausgezeichnet: Harald Dreibholz, Horst Lingohr, Heinz Willems, Edi Zirm, Ursula Winters, Günter Pauseback und Lothar Flohr. Sieben Sänger konnten für 50 Jahre Singen im Chor geehrt werden: Klaus Adams, Kurt Hartkopf, Lore Sauer, Hans Hülstrunk, Rolf-Dieter Böntgen, Monika Loy-Boden und Dieter Kuhs. Bereits 60 Jahre Chorsänger sind Manfred Schwandt, Wolf-Peter Unshelm, Herbert Müller und Friedrich Stock. Für 65 Jahre Sängertätigkeit wurden ausgezeichnet: Klaus Wester, Rolf Krüger, Marlies Zimmermann, Karl Bölling und Ulrike Kürten. Drei Sänger konnten bereits für 70 Jahre Singen im Chor geehrt werden: Karl-Heinz Bergisch, Gerhard Becker und Gisela Hülstrunk. Das stolze Jubiläum von 75 Jahren Sängertätigkeit durften Nobert Feller und Heinz Tillmanns feiern.

Auf 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand können Jürgen Gerhards, heutiger KSV-Schatzmeister, und der jetzige KSV-Vorsitzende Andreas Imgrund zurückblicken. Singen macht Freude und Singen in Gemeinschaft steigert diese Freude noch um ein vielfaches. Das ist es, was den Chorgesang besonders macht und was ihn am Leben hält. Am 16. April um 19.30 Uhr findet ein Benefizkonzert des KSV zugunsten der Bergischen Symphoniker im Theater Solingen statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Trommelwirbel bei Kreis-Sängervereinigung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.