| 00.00 Uhr

Solingen
Über 1000 Starter beim Trassenlauf

Solingen: Über 1000 Starter beim Trassenlauf
Auch über 100 Bambini beteiligen sich am Sonntag beim Trassenlauf. FOTO: mak (Archiv)
Solingen. Bei der neunten Auflage am Sonntag, 6. September, ist mit einer Rekordbeteiligung zu rechnen. 88 Leuchten wurden durch die Aktion bereits auf der Korkenziehertrasse aufgestellt. Kurzentschlossene können sich noch anmelden. Von Uwe Vetter

Acht Mal sind Läufer, Walker und Skater bereits über die Korkenziehertrasse gelaufen, bei der am kommenden Sonntag stattfindenden neunten Auflage haben sich im Vorfeld bereits mehr als 1000 Teilnehmer angemeldet. "Das ist bisheriger Rekord", sagen Karen Leiding, Geschäftsführerin des Sportbundes, und Präsident Hartmut Lemmer. Sie gehen davon aus, dass am Veranstaltungstag selbst noch einmal rund 200 Teilnehmer dazukommen, die sich spontan für eine der angebotenen Strecken entscheiden. "Es reicht, wenn sie 30 Minuten vor dem Start eintreffen und sich anmelden", sagt Leiding mit Blick auf die Kurzentschlossenen. Die allerdings zwei Euro (dann 15 Euro) mehr als Startgebühr zahlen müssen, als diejenigen, die sich bereits im Vorfeld angemeldet haben.

Das Geld kommt aber einem guten Zweck zu - es wird für die Anschaffung weiterer Leuchten an der Korkenziehertrasse verwendet. "88 Lampen vom Südpark bis zum Zugang Apfelbaum sind bislang installiert", freut sich Architekt Artur Pach von der Stadtverwaltung. Erst kürzlich haben mehr als 40 Mitarbeiter der Technischen Betriebe auf einem Teilstück von gut 500 Metern zwischen dem Rabbasol-Tunnel und der Fuhrstraße Lichtmasten ehrenamtlich aufgestellt. "Im Rabbasol-Tunnel wollen wir wie bei den zuletzt aufgestellten Leuchten die neue LED-Technik verwenden. Auch hierfür ist bereits Geld da", sagt Artur Pach.

Knapp sechs Kilometer der Korkenziehertrasse sind nun mit Leuchten versehen - "unser nächstes Ziel ist es jetzt, bis nach Gräfrath zu kommen", sagt Pach. Alle 70 Meter wurde vom Südpark aus eine Lampe für jeweils 2500 Euro aufgestellt. Zum Organisationsteam gehört einmal mehr unter anderem auch Kim Armbrüster. Die heute 24-Jährige war 2006 "Miss Zöpfchen" und hatte die Idee zum Sponsorenlauf. Sie beobachtete damals abends einen Jogger an der Carl-Ruß-Straße und fragte sich, warum er nicht die Korkenziehertrasse nutzt. Kim Armbrüster fiel auf, dass die nicht beleuchtet war. Sie handelte und fand im damaligen Oberbürgermeister Franz Haug einen Unterstützer, der schließlich die Schirmherrschaft für den Trassenlauf übernahm, der seit 2007 veranstaltet wird. Der Solinger Sportbund, die Stadt und viele andere Helfer sorgen seitdem dafür, dass Gelder für die Beleuchtung der Trasse hereinkommen.

Über den Sportbund hatten sich bis gestern 922 Läufer angemeldet, darunter über 500, die sich am Firmenlauf über fünf Kilometer beteiligen. 225 Personen wollen den Halbmarathon laufen, 120 Anmeldungen gibt es für die Zehn-Kilometer-Strecke. Die Aktion der AOK Rheinland/Hamburg - "Fit Kids" - sorgt schließlich dafür, dass die Anmeldezahl bereits über 1000 liegt: Für den 500 Meter Bambinilauf (13.15 Uhr) im Südpark rund um die Künstler-Ateliers haben sich 101 Kinder aus sieben Kitas angemeldet, zudem 25 Einzelstarter.

Eröffnet wird der Trassenlauf am Sonntag, 10 Uhr, von Oberbürgermeister Norbert Feith und Kim Armbrüster. Für musikalische Stimmung sorgt ab 9.45 Uhr "Em Brass". Erste Starter gehen um 10.15 Uhr (Inliner) auf die Strecke, um 10.45 Uhr die Halbmarathonläufer. Der Fünf-Kilometer-Lauf beginnt um 11 Uhr, um 11.45 Uhr gehen die Nordic-Walker ins Rennen. 13 Uhr ist Startzeit für die zehn Kilometer, 14.15 Uhr für den Firmenlauf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Über 1000 Starter beim Trassenlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.