| 00.00 Uhr

Solingen
Umbauarbeiten am Wasserwerk gehen gut voran

Solingen. Die Umbauarbeiten im Wasserwerk Glüder kommen gut voran: Die neue Halle ist bereits fertig gestellt, die neue Vorfiltration installiert und auch die verfahrenstechnischen Arbeiten sind mittlerweile fast abgeschlossen. Nun müssen die neuen Komponenten an die vorhandene Aufbereitungsanlage angebunden werden. Für diese Phase wird eine provisorische Rohwasserleitung benötigt, damit das Wasserwerk nicht außer Betrieb gehen muss.

Nur so kann ein hygienisch einwandfreier Wasserwerksbetrieb und ein ausreichendes Trinkwasserangebot gewährleistet werden. Die Leitung läuft an der Vorderseite des Wasserwerkes entlang und wird nach erfolgreicher Einbindung der neuen Filterstufe wieder entfernt. Der Rückbau zum regulären Betrieb ist derzeit für Anfang Oktober geplant.

Diese Maßnahme ist Teil des Erweiterungsbaus in Glüder, den die Stadtwerke im Herbst vergangenen Jahres starteten und für den rund drei Millionen Euro investiert werden. Die neue Vorfiltration entfernt nämlich einen Großteil der auftretenden Algen. Und eine Aktivkohlefilteranlage bindet die möglichen Schadstoffe.

Ziel aller derzeitigen Arbeiten in Glüder ist es, die gewohnt hohe Qualität auch bei steigenden Anforderungen an die Rohwasseraufbereitung in der Zukunft zu gewährleisten. Zwischen 5,5 und sechs Millionen Kubikmeter Wasser werden im Jahr im Wasserwerk Glüder produziert. Noch einmal so viel kommt über den Bergischen Trinkwasserverbund der Großen Dhünn-Talsperre hinzu. Dafür steht eine Hochbehälteranlage an der Lützowstraße zur Verfügung.

Rund 7,5 Millionen Kubikmeter Wasser werden in Solingen jährlich verbraucht - mit 2,5 Millionen Kubikmeter Wasser wird Haan versorgt. Das heißt, Solingen bekommt fast ausschließlich Trinkwasser aus der Talsperre. Das Wasserwerk Baumberg ist für Notfälle gedacht.

(uwv)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Umbauarbeiten am Wasserwerk gehen gut voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.