| 00.00 Uhr

Solingen
Ungewöhnliche Einblicke bei den Solinger Stadtführungen

Solingen. Die Stadtführer in Solingen kennen sich aus. Sie führen zu interessanten Punkten der Klingenstadt und geben den Besuchern ungewöhnliche Einblicke. Die Interessengemeinschaft (IG) Stadtführungen hat jetzt ihr Programm für 2016 veröffentlicht, von dem hier die Termine für die erste Jahreshälfte veröffentlicht sind. Die Stadtführungen dauern in der Regeln etwa zwei Stunden, die Teilnahmegebühr pro Person beträgt jeweils fünf Euro.

Villen, Fabriken, Kotten und "der kleine Kaiser": Bei dem Spaziergang durch Höhscheid wird unter anderem erzählt, was aus den Betrieben Birmingham und Sheffield geworden ist.

Termin: Sonntag, 13. März, 14 Uhr, Peter-Höfer-Platz.

Auf eine Praline in Wald - oder zwei oder drei . . . Sportlich, nachdenklich, verblüffend aktuell und verführerisch unterwegs im Stadtteil Wald.

Termine: Samstag, 19. März / Samstag, 7. Mai / Samstag, 18. Juni; jeweils 14 Uhr, Ev. Kirche Wald.

Osterspaziergang über die Weyer Straße und durchs Lochbachtal: Über ein Dutzend Villen des ausgehenden 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts sowie über 20 denkmalgeschützte Häuser reihen sich wie an einer Perlenschnur an der Weyer Straße. Der Rückweg erfolgt durch das romantische Lochbachtal mit zahlreichen historischen Gebäuden und schön erhaltenen Fachwerkhäusern.

Termin: Samstag, 26. März, 14 Uhr,

Kirche St. Katharina Wald.

"Pfaffenhof", Bleibergwerk, Ziegelei: Der Spaziergang führt an der alten Hingenberg und dem Höhscheider Hof, dem "Pfaffenhof" vorbei und weiter durch das Bellinghauser Bachtal mit dem alten Bleibergwerk.

Termin: Samstag, 10. April, 14 Uhr, Peter-Höfer-Platz.

Stolpersteine: Auf dem Rundgang werden einige Stolpersteine besucht, und es wird über das Schicksal der Opfer sowie die Lebensumstände und die Zusammenhänge von Verfolgung und Widerstand in Solingen in der Zeit von 1933 bis 1945 berichtet.

Termin: Samstag, 23. April, 14 Uhr, Neumarkt (vor C & A).

Met der Strootenbahn vom Mühlenplätzchen no Kohlfurth: Auf den Spuren der Straßenbahnlinie Nummer Fünf führt der Weg vorbei am Nordbahnhof mit der Verladestation der Rasspe-Güterbahn nach Kohlfurth.

Termin: Sonntag, 24. April, 14.30 Uhr, Clemens-Kirche.

Durch Widdert: Von der "Loos´n Maschinn" geht die Wanderung in die Widderter "Ecken on Hötten".

Termin: Samstag, 30. April, 14 Uhr, Bushaltestelle Höfchen.

Merscheid näher kennenlernen am Tag der Arbeit: Hand-, Kopf-, Maschinenarbeit - wovon lebten die Merscheider früher und heute ? Termin: Sonntag, 1. Mai, 11 Uhr, ehemaliges Rathaus Ohligs.

Durch Unnersberg und Schlicken: Von der Hofschaft Unnersberg mit der Brühler Krankenkasse und dem Schlemper-Hof geht es am Adamskotten und den "Dardanellen" vorbei - unterwegs eine "Begegnung" mit Jürgen Thorwald und Walter Scheel. Termin: Sonntag, 15. Mai, 14 Uhr, Brühler Bunker / Haltestelle Brühl.

Durch Kohlsberg: Nach der Besichtigung der Kohlsberger Kirche und der Erinnerung an die alte Ausflugsgaststätte Willi Fischer geht es zum früheren Wohnhaus Kaimer, wo der Großvater des Ex-Oberbürgermeisters arbeitete.

Termin: Sonntag, 29. Mai, Kirche Kohlsberg.

Gräfrath erzählt Geschichten - Frau De Leuw trifft Klosterfrau: Zwei Gestalten aus dem 19. Jahrhundert erinnern sich: Als das Klingenmuseum noch Konvent war, die Postkutsche über den Marktplatz rumpelte und das schon damals idyllische Örtchen von Gästen aus aller Welt besucht wurde, die sich hier Heilung versprachen.

Termin: Sonntag, 29. Mai, Klingenmuseum.

Teufelswerk und Hexenzauber: Der Adel bot durch alle Zeiten reichlich Stoff für Sagen. Aber auch findige Bauern und Handwerker kommen in den Geschichten nicht zu kurz.

Termin: Samstag, 4. Juni, 18 Uhr, Grabentor Oberburg.

Villen in der Südstadt: Spaziergang entlang der Villen und Prachtbauten an der Rathaus-, Birsmarck- und Körnerstraße.

Termin: Sonntag, 19. Juni, Hallestelle Bahnhof Mitte, 14 Uhr.

Detaillierte Informationen im Internet unter www.stadtfuehrungen-solingen.de

(gra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ungewöhnliche Einblicke bei den Solinger Stadtführungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.