| 00.00 Uhr

Tourismus
Urlauber ins Bergische Land locken

Tourismus: Urlauber ins Bergische Land locken
Pepper begrüßte auf der Messe "Best of Events" in der Dortmunder Westfalenhalle die Besucher des Bergischen Gemeinschaftsstandes. FOTO: Die Bergischen Drei
Solingen. Auf diversen Messen rühren die Bergischen Drei die Werbetrommel, um Urlauber zu gewinnen. Von Uwe Vetter

Pepper sorgte in Dortmund nicht nur für Aufmerksamkeit. Der humanoide Roboter der Wuppertaler Entrance GmbH begrüßte auf der Messe "Best of Events" in der Dortmunder Westfalenhalle die Besucher, die sich insbesondere am Bergischen Gemeinschaftsstand über Produkte und Dienstleistungen rund um Events in Wuppertal, Solingen und Remscheid informieren wollten. "Wir hatten einen guten Stand und waren auf dieser Messe zum ersten Mal mit dabei", sagt Sylke Lukas von die "Bergischen Drei". Die "Best of Events" versteht sich als die führende Fachmesse für Erlebnismarketing.

Schon auf dem NRW-Tag war Roboter Pepper im Einsatz - und er unterstützte nun sechs touristische Partner aus dem Bergischen Städtedreieck, die sich in Dortmund am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche präsentierten. Darunter waren aus Wuppertal die Villa Media und der Skulpturenpark Waldfrieden sowie das Intercity Hotel und das Wuppertaler Brauhaus, das Theater und Konzerthaus Solingen sowie das Hotel-Restaurant Kromberg aus Remscheid. "Wir sind mit dem Verlauf der Messe zufrieden", so Lukas. Zumal das Bergische viele "außergewöhnliche Tagungsorte" zu bieten hat. "Unter anderem auch den Lichtturm in Gräfrath oder Haus Müngsten", sagt die Mitarbeiterin der Bergischen Drei.

Sie löste gestern auf der Reise- und Urlaubsmesse Vakantiebuers im Utrecht Holger Piwowar ab, der bereits seit Dienstag (Fachbesuchertag) dieser Woche auf der niederländischen Messe die Werbetrommel fürs Bergische rührt. "Unsere Prospekte gehen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln", freut sich der Geschäftsführer des Vereins Bergisches Land Tourismus Marketing. Dieser ist der bei der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BSW) angesiedelt.

Die bergische Region ist in Utrecht unter der Dachmarke Tourismus NRW an einem Gemeinschaftsstand noch bis einschließlich zum morgigen Sonntag vertreten. Unter anderem das Sauerland, die Eifel oder auch der Oberbergische Kreis werben auf der Vakantiebeurs gezielt um Wanderer- oder Fahrradtouristen - "insbesondere Tagestouristen, gerne aber auch Urlauber, die ein ganzes Wochenende im Bergischen verbringen wollen", sagt Holger Piwowar.

Der Andrang am Messestand war in den ersten Tagen jedenfalls sehr groß. Und Touristen aus den Niederlanden bilden die stärkste Gruppe, die es ins Bergische Land zieht: "Gut 35 Prozent der Ausflügler in unsere Region kommen aus den Niederlanden", sagt Holger Piwowar. Mit ein Grund: "Von Utrecht bis nach Solingen benötigen die Gäste gerade einmal zwei Stunden."

Fahrradfahrer und Wanderer haben die Bergischen Drei auch auf weiteren Messen in den kommenden Wochen im Blick. Unter anderem in Gent (Fiets en Wandelbeurs), erneut in Utrecht, in Essen (Reiten und Camping) und in Hannover sowie schließlich auf der Internationalen Tourismus Börse vom 7. bis 11. März in Berlin.

Auf der Homepage "www.die-bergischen-drei.de" können sich Touristen in deutscher, englischer und niederländischer Sprache über das vielfältige Angebot der Region informieren. Tourentipps werden dort ebenso angeboten wie Führungen, Pauschalangebote und Sehenswürdigkeiten. "Unser Ziel ist es jedenfalls, gerade an den Wochenenden verstärkt Urlauber in die Hotels in der Region zu bekommen. Denn da sind die Geschäftsreisenden zumeist nicht vor Ort", sagt Holger Piwowar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tourismus: Urlauber ins Bergische Land locken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.