| 16.40 Uhr

Fall Hanaa S. aus Solingen
Rechtsmediziner stellt Obduktions-Ergebnis vor

Hanaa S. - Mordprozess in Wuppertal
Hanaa S. - Mordprozess in Wuppertal FOTO: dpa, bt lof
Solingen. Im Prozess um die verschwundene Hanaa S. wird kommenden Donnerstag der Rechtsmediziner aussagen, der die mutmaßliche Leiche der Solingerin obduziert hat. 

Das teilte das Landgericht Wuppertal am Freitag mit. Die Solingerin Hanaa S. soll von ihrer Familie umgebracht worden sein. Einer der fünf Angeklagten hatte den Mord gestanden und die Ermittler zu einer Leiche in Kronau in Banden-Württemberg geführt. Bei dem Leichnam handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Leiche von Hanaa S. 

Die Sitzung, die für den 15. August angesetzt war, wurde indes aufgehoben.

(sef/or)