| 00.00 Uhr

Solingen
Verwöhnsonntag lockte mit Superangeboten

Solingen. Die Gastronomiebetriebe im Stadtteil Ohligs hatten sich besondere Leckereien einfallen lassen.

Das trübe, wechselhafte Wetter bot sich hervorragend an für einen Einkaufsbummel. So füllte sich im Laufe des gestrigen Nachmittags die Düsseldorfer Straße mit vielen Besuchern - nicht nur aus Ohligs. Denn wieder einmal hieß es "Verwöhnsonntag". Nicht nur die Geschäfte waren geöffnet, es wurden zudem zahlreiche Aktionen drinnen und draußen angeboten.

So lud zum Beispiel der Ohligser TV zum Mitmachen ein und führte Einiges aus seinem Programm vor. Zu Beginn standen einige Teilnehmer vor großen Bällen, um die sie nicht nur herumtanzten, sondern auf denen sie auch mit Trommelstöcken heiße Rhythmen schlugen. "Drums Beat" nennt sich diese ungewöhnliche Sportart. Exotisch ging es bei der Latin-Dance-Party zu, und wer sich einmal beim Tennis-Spiel ausprobieren wollte, hatte dazu ebenfalls Gelegenheit.

Verwöhnen konnten sich die Besucher bei den einzelnen Gastronomiebetrieben, die sich besondere Leckereien für diesen Tag hatten einfallen lassen. So bot die Konditorei Kirchner ihre Reistörtchen an, am Stand der Wupper Cocktails kam trotz des bergischen Wetters karibische Stimmung auf. Das Café LaLeLi des Vereins "Vegan in Solingen" feierte einjähriges Bestehen, nachdem es beim Verwöhnsonntag im vorigen Jahr erstmals die Türen geöffnet hatte. Hier wurden köstliche vegane Torten, Cupcakes und Nussecken angeboten. Aber es gab auch Herzhaftes, wie die Minestrone, die die benachbarte Trattoria Mediterranea zur Verfügung stellte. "Wir haben eine Kooperation mit der Trattoria, die inzwischen auch eine vegane Speisekarte hat", erklärte Uschi Herzer. Das La Le Li wird noch immer von Ehrenamtlichen samstags und sonntags geöffnet. "Es wird sehr gut angenommen", zieht Uschi Herzer nach einem Jahr ihr Fazit. Viele Neugierige kämen, die testen wollten, wie Kuchen ohne Butter und Ei schmeckt.

Doch nicht nur Leckereien lockten die Besucher des Verwöhnsonntags in die einzelnen Ladenlokale, auch Supersonderangebote kurbelten die Kauflaune an. Auf dem Marktplatz, vor dem Bahnhof und in den Seitenstraßen stellten verschiedene Autohäuser ihre Fahrzeuge aus - für manchen männlichen Besucher ein wahrer Anziehungspunkt. Auch für die Kinder gab es Programm, damit keine Langeweile aufkam.

So konnte sich Groß und Klein in Ohligs so richtig verwöhnen lassen. Und wenn mal wieder ein Regenschauer niederging, waren genug Geschäfte offen, in die man sich schnell hineinflüchten konnte.

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Verwöhnsonntag lockte mit Superangeboten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.