| 00.00 Uhr

Solingen
"Viertelklang" an fünf Orten rund um das Wauler Dorp

Solingen. Jedes Jahr in den beteiligten Städten für einen Abend jeweils ein anderes Stadtviertel bespielen - das ist das Konzept des bergischen Musikfestivals "Viertelklang". Nach den Stationen in Wuppertal (Nordbahntrasse), Velbert (Langenberg) und Remscheid (Lüttringhausen) im September folgt an diesem Samstag als letzter Halt Solingen.

Nach Veranstaltungen in den vergangenen beiden Jahren in Gräfrath und Burg ist in diesem Jahr Wald Ort des abwechslungsreichen musikalischen Geschehens. Ausgewählt hat das städtische Kulturmanagement im "Wauler Dorp" - so nennen die Walder ihren Stadtteil auf Platt - Veranstaltungsorte, die sonst zumindest nur eingeschränkt zugänglich sind und zusätzlich neugierig machen sollen.

Fünf Bühnen im Stadtteil bespielt "Viertelklang": die Evangelische Kirche, das Forum der Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS), den Walder Kotten, die Katholischen Kirche St. Katharina und die Buchhandlung Bücherwald. Programm gibt es zwischen 19 und 23 Uhr. Die Festivalbesucher können zwischen den einzelnen Orten hin und herflanieren und sich aus den jeweils zur vollen Stunde wechselnden Musikauftritten aus unterschiedlichen Sparten ihr Programm zusammenstellen. 20 jeweils halbstündige Auftritte im Bergischen tätiger Musiker wird es insgesamt geben. Das Festivalticket, das zum Besuch aller Konzerte berechtigt, kostet an der Abendkasse zwölf Euro (ermäßigt sechs Euro).

"Viertelklang" bildet mit seinem Programm die Vielfältigkeit der bergischen Musikszene ab. Der Abend startet mit Klezmermusik von "Meschuggene Mischpoche" und reicht von Jazz an der Orgel mit Marius Pietruszka über "The Unity"-IndieJazz-Band, Singersongwritern wie Suzan Köcher und "Noh Et Lesique", Folk von "Timber Spell", Bigband-Sound von "Blues Alarm", Weltmusik von Katy Sedna Mira & Friends, Latin-Jazz von "Tukano", Musikkabarett von "Madame Pomsky" und "Peter und der Wolfram" (Foto), Electronic-Percussion bis hin zu Gongwerk-Kompositionen und zum Meisterchor "Ars cantica".

(mit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Viertelklang" an fünf Orten rund um das Wauler Dorp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.