| 00.00 Uhr

Solingen
Vorbereitung für Brücken-Öffnung

Solingen: Vorbereitung für Brücken-Öffnung
Die Wupperbrücke zwischen Leichlingen und Solingen könnte womöglich bald wieder einspurig für Autos freigegeben werden. FOTO: Miserius
Solingen. Fleißig gearbeitet wird in diesen Tagen an der Wupperbrücke. Experten des Rheinisch-Bergischen Kreises und der Technischen Betriebe Solingen (TBS) hegen inzwischen die Hoffnung, die direkte Verbindung zwischen Nesselrath und Haasenmühle bald einspurig für den Fahrzeugverkehr freigeben zu können.

Klarheit darüber soll der Bericht des Statikers geben, der in diesen Tagen erwartet wird. Für den Fall einer Teilöffnung laufen die Vorkehrungen schon jetzt auf Hochtouren: Straßendecke und Gehweg, die für die Untersuchungen der Brücke geöffnet worden waren, werden bereits wieder geschlossen. Eine Teilöffnung der Brücke, betonte der Kreis diese Woche, ändere aber nichts an der Tatsache, "dass die Brücke ersetzt werden muss". Ein Neubau werde schon von den Brückeneigentümern - also der Stadt Solingen und dem Rheinisch-Bergischen Kreis - geplant. Die Arbeiten sollen 2019 beginnen.

(seg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Vorbereitung für Brücken-Öffnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.