| 00.00 Uhr

Duell der Brüder
Wankdorfstadion liegt am Karfreitag in Solingen-Wald

Solingen. Die ehemalige Feilenfabrik Ehlis kommt am Karfreitag groß raus. Keine andere Kulisse ist in der RTL-Produktion "Duell der Brüder" so oft zu sehen wie die stillgelegten und renovierungsbedürftigen Produktionsstätten im Eschbachtal.

An der Stadtgrenze zu Wermelskirchen entstand im September eine fiktive Turnschuhfabrik, in der die Gebrüder Adolf und Rudolf Dassler (Ken Duken und Torsten Liebrecht / Foto) die Gründer der Weltmarken Adidas und Puma, ihre steilen Karrieren starteten. Digital nachgeholfen haben die Macher bei der herrschaftlichen Villa, die im Film auf einem Hügel über der Feilenfabrik thront und an die Stelle eines bestehendes Einfamilienhaus es rückt.

Ein anderer Drehort war das Walder Stadion, in dem Szenen des historischen Endspiels bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 nachgestellt wurden. Im Abspann wird ausdrücklich dem "Förderverein Jahnkampfbahn Solingen-Wald" für die tatkräftige Unterstützung gedankt. Von der Sportstätte selbst werden die Solinger kaum etwas wiedererkennen, dafür aber unter den Komparsen vielleicht das eine oder andere bekannte Gesicht.

(gra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duell der Brüder: Wankdorfstadion liegt am Karfreitag in Solingen-Wald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.