| 00.00 Uhr

Solingen
Wipperkotten

SOLINGEN Der Wipperkotten wird bereits im Jahr 1605 in den Pachtaufzeichnungen des Gutes Nesselrode erwähnt. 1783 brannte der Doppelkotten ab - ausgelöst durch einen Gewehrschuss umherziehender französischer Truppen, der das Strohdach entzündete. Als der Innenkotten nach seinem Wiederaufbau 1858 abermals abbrannte, wurde er in der heute erhaltenen Form wieder aufgebaut. 1954 ging der Innenkotten in Privathand über, und es entstanden Wohn-, Atelier- und Ausstellungsräume. Den Schleifern war es zu verdanken, dass auch die dem Verfall preisgegebene Schleifanlage erhalten werden konnte und unter Denkmalschutz gestellt wurde.

www.schleiferei-wipperkotten.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Wipperkotten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.